Tour 915 – Düsseldorf – Der D-Weg – Etappe 5/6

 Düsseldorf – Seen und gesehen werden

Parkplatz Der D-Weg ist vollständig für den ÖPNV-Anreisenden konzipiert. Anfahrt mit dem ÖPNV. Ich aber habe mein Auto am Start auf entlang der Rathelbeckstraße in 40627 Düsseldorf abgestellt.
Typ Strecke
Länge 14,2 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Eben
Literatur D-Weg Düsseldorf-Touristik, D-Weg SGV-Düsseldorf,
Auf Karte D-Weg SGV-Düsseldorf,
Beschilderung , Weißes D auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Feldwege, Waldwege, Schotter und Asphalt
Bemerkenswertes Siebenbrückenweg, Forst Eller, Unterbacher See, Modellbahnclub Düsseldorf, Elbsee, Menzelsee, Dreiecksweiher, Hasseler Forst, Forst Benrath, Waldschule
Links Siebenbrückenweg, Forst Eller, Unterbacher See, Modellbahnclub Düsseldorf, Elbsee, Menzelsee, Dreiecksweiher, Hasseler Forst, Forst Benrath, Waldschule,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details

Der Düsseldorfer Wanderweg. Kurz D-Weg.

Der Düsseldorfer Wanderweg. Kurz D-Weg.

Entlang der „Rathelbeckstraße“ geht es zur Hausnummer 332. Dort biegt man in den „Kikweg“. Am Ende eines Parkplatzes geradeaus in den Wald wandern. An der Hauptstraße geht es mittels Fußgängerampel weiter geradeaus in den Stadtwald. An der nächsten Möglichkeit dem „Sieben-Brücken-Weg“ nach links folgen. Nach all den Brücken geht es aus dem Wald hinaus. Auch über die Kreuzung geht es weiter geradeaus. Und auch nach der nächsten Brücke geht es auf dem schmalen Fußweg entlang des Parkplatzes. An der Straße angekommen links halten. Wenig später rechts herum in Richtung „Strandbad Nord“. Man befindet sich jetzt am Unterbacher See. Vor dem Campingplatz wendet man sich nach links. Am Ende des Platzes rechts ab. Hier gleich links auf dem breiten Weg bleiben. An der Wegmündung abermals links halten. Kurz darauf weiter geradeaus. Hinter dem Freibadeingang geht es auf dem schmaleren Weg neben der Straße weiter. Kurz darauf teilt sich der Weg. Hier rechts halten. Am T-Stück vor dem See schließlich links abbiegen. Nun folgt man eine ganze Weile dem schottrigen Weg am Seeufer entlang. Irgendwann mündet er auf Asphalt. Hier geht es einige Meter geradeaus und dann nach rechts. An der Kreuzung am Ostufer nun nach rechts wandern. Auch jetzt bleibt man immer in Ufernähe. Links verläuft der „Eselbach“ und die A46. Am Lotsenpunkt 7 hinter der „Dicken Eiche“ rechts halten. Auch am Abzweig eine Weile später rechts bleiben. Hinter der „Optimistenbucht“ beginnt zur Linken eine Wiese. Man bleibt der Laufrichtung treu. Schließlich teilt sich vor einem Freizeitgelände der Weg. Hier links halten. Man erreicht einen Fußgängerweg den man ebenfalls nach links folgt. Nun passiert man geradeaus einen Parkplatz um sich später hinter rot-weißen Sperrpfosten nach links zu wenden. Am Gelände eines Modeleisenbahnclubs vorbei geht es untr der A46 her. Unmittelbar hinter der Brücke wieder links abbiegen. Die Autobahn begleitet nun den Weg gut hörbar für eine ganze Weile. Nach geraumer Zeit biegt man rechts ab. Es geht im Linksbogen hinab an das Ufer des Elbsees. Am Elbsee geht es weiter in der alten Laufrichtung parallel zur Autobahn. Nach einer Rechtskurve geht es am T-Stück rechts herum. Danach schwenkt der Weg wieder nach links. Neben einen Aussichtspunkts knickt der wieder nach links. Dieser Weg wird nach und nach schmaler und man folgt ihm bis es durch einen Zaun auf einen Straße geht. Dieser nach rechts folgen. Jetzt hat man noch einen Blick auf einen Wellness-Tempels bevor man wenig später neben dessen Zufahrt linsk abbiegt. Schnell biegt man wieder nach rechts und sofort wieder links herum. An der nächsten Möglichkeit wieder nach rechts und weiter am Ufer des „Menzelsee“ bleiben. Hinter einer Rechtskurve rechts bleiben und somit in Ufernähe wandern. So erreicht man nach einiger Zeit ein T-Stück und wendet sich wieder nach rechts. Neben der nächsten Brücke geht es weiter geradeaus. Nach einem Rechtsschwenk wendet man sich an einem T-Stück nach links. An der nächsten Wegeteilung, vor einer Brücke, links bleiben und die Brücke unterqueren. Dahinter wandert man weiter geradeaus. Man passiert einen Kinderspielplatz und ohne abzubiegen geht es auf einen Schutzpilz vor einem Parkplatz zu. Zwischen diesen beiden links abbiegen.  Wenig später knickt der Weg nach links und windet sich schön durch den Wald. Dieser Weg führt schlussendlich wieder an eine Straße. Diese ebenso wie den dahinter liegenden Parkplatz überqueren. An der folgenden Kreuzung rechts abbiegen. Daraufhin geht es später links zum Teich. An diesem vorbei geht es zur Waldschule. Dort hält man sich links. An der zweiten Kreuzung dann nach rechts wenden. Nun immer geradeaus bis zu einer Hauptverkehrsstraße an der dieser Etappe endet. Hier befindet sich ein Wanderparkplatz. Nach rechts geht es zu den Bushaltestellen.
Rückfahrt mit dem ÖPNV zur „Kikweg„.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: