Tour 1081 – Hünxe – Auf dem A1 durch Wald und Feld

Langweilig oder meditativ?

Parkplatz 46569 Hünxe, Otto-Pankok-Weg 4
Typ Rund
Länge 6,2 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , Weißes A1 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Asphalt, Waldweg
Bemerkenswertes Otto-Pankok-Museum
Links Otto-Pankok-Museum, weiterer Weg von diesem Parkplatz,
Bewertung

 ★☆☆☆☆ 

Details:

Der Start an der Issel ist noch malerisch

Der Start an der Issel ist noch malerisch

Vom Parkplatz gegenüber des Otto-Pankok-Museums geht es nach rechts auf dem „Otto-Pankok-Weg“ über eine Brücke. Von nun an geht es nur noch geradeaus. Vorbei am „Otto-Pankok-Weg 1,3“ und über die „Alte Raesfelder Straße“, in den Wald. Anschließend wird eine Stromtrasse geradeaus unterquert. Nach einer Weile schwenkt der Wald leicht nach links. Einen ersten Rechtsabzweig ignoriert man, die zweite Möglichkeit nutzt man jedoch, um rechts abzubiegen. Aus dem sandigen Waldweg wird ein wiesiger Waldweg. Das Wegezeichen am Baum zeigt an, dass es nun 500 Meter geradeaus durch den Wald geht. Dazu kreuzt man insgesamt drei Querwege und verlässt den Wald schließlich auf einem schmalen Weg geradeaus in die Felder. Auch hier hält man die Laufrichtung bei. Auf dem nun gänzlich wiesigen Pfad passiert man einen Ansitz und erreicht schließlich einen Wirtschaftsweg. Diesem folgt man nach rechts und verlässt ihn eine ganze Weile nicht mehr. Erst nach einem Linksbogen an der Kreuzung mit der „Alten Raesfelder Straße“ wendet man sich nach rechts. Auf dem breiten Teerband geht es nun eine gefühlte Ewigkeit bis zur Kreuzung, die man schon vom Hinweg kennt. Hier nun auf der bekannten Strecke nach links zurückwandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.