Tour 989 – Glees – Rund um den Laacher See

Tanz auf dem Vulkan

Parkplatz 56653 Maria Laach, Hofladen Klostergut, 2€ am Tag
Typ Rund
Länge 8,9 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Keine
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung Keine
Wegbeschaffenheit Asphalt, Schotter, Waldwege
Bemerkenswertes Laacher See, Biohofladen, Benediktinerabtei, Mofetten
Links Laacher See, Benediktinerabtei Maria Laach,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:
Blick auf die Caldera - dem Laacher See

Blick auf die Caldera – dem Laacher See

Man startet, mit dem Hofladen im Rücken, nach links über den Parkplatz und erreicht so den Fußgängerweg um den Lacher See. Auf dem Fußgängerweg geht es zum See und dann nach links. Am Bootshafen wendet man sich abermals nach links, um gleich darauf am Findling rechts abzubiegen. Von nun an bleibt man immer in der Nähe des Ufers. Es geht über zwei Stege hinweg und ein einer Holzliege vorbei bis hinter dem Gelände eines Minigolfplatzes auf Asphalt trifft. Der Straße kurz nach rechts an einem Parkplatz vorbei folgen. An dessen Ende die Straße verlassen und wieder den Fußgängerweg nutzen. So erreicht man einen Campingplatz und bleibt der Laufrichtung treu. Das „Blockhaus“ bietet sich zur Einkehr an. Dahinter führt der Weg schön durch einen Buchenwald. Am nächsten Abzweig rechts und bergab wandern. Gleich darauf wieder rechts bleiben und die Laufrichtung beibehalten. Nach einiger Zeit teilt sich der Weg und ich bleibe auf der „Route L“ in Ufernähe auf dem unteren Weg. Hier trifft man auf die Mofetten. An Punkt 3 der „Route L“ kann man sie noch einmal bestaunen. Hier kann man sich zwischen dem Weg am Ufer entscheiden, schön mit kleinen Kindern bei Trockenheit, oder aber man wählt wie ich den oberen, breiteren Weg. Er ist etwas bequemer und führt weiterhin im Uhrzeigersinn um den See. An den Resten des Schlackevulkans „Alte Burg“ finden beide Wege wieder zusammen. Dahinter schwenkt der Weg erst nach links und dann nach rechts an Wiesen und Weiden vorbei. An Punkt 8 der „Route L“ rechts abbiegen. Es geht hinunter in die Felder. Ca. 100 Meter hinter dem Mundloch des sogenannten „Deliusstollen“ abermals nach rechts wenden. Auf Asphalt geht es nun bis zum „Josefsbild“. Danach führt der Weg entlang der Straße zum Parklatz und zum Ausgangspunkt dieser Wanderung.

Was sind Mofetten
Eine Mofette ist der Austrittspunkt von Kohlenstoffdioxid (CO2) mit Temperaturen unter 100 °C. Sie ist damit eine Unterart der Fumarole und wird als Begleiterscheinung von Vulkanismus angesehen.Der Name Mofette leitet sich vom italienischen Wort mofeta ab, welches vom lateinischen mefitis oder mephitis stammt. Es bedeutet so viel wie „schädliche Ausdünstung“.Außer Kohlenstoffdioxid können Mofetten auch Methan und Schwefelwasserstoff enthalten, in Spuren auch Helium und andere Edelgase. Sie können das umgebende Gestein an Störungen chemisch verändern. Schwefelwasserstoffanteile führen zu einem Geruch nach faulen Eiern.
Quelle „Wikipedia“: Link zum Beitrag: Mofetten
Hier geht es zum YouTube-Video: Mofetten..

Absolut empfehlenswert ist natürlich auch die Besichtigung der Benedektinerabtei Maria Laach !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.