Tour 1236 – Haan-Gruiten – Unterwegs auf dem A2

Düsseltal und Neubaugebiet

Parkplatz 42781 Haan-Gruiten, Pastor-Vömel-Straße 25 (Wanderparkplatz)
Typ Rund
Länge 7,9 km
Schwierigkeit Mittel
Höhenmeter 250 Höhenmeter
Literatur Ohne Angaben
Auf Karte Ohne Angaben
Beschilderung , Weißes A2 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Asphalt-, Schotter-, Wald- und Wiesenwege
Bemerkenswertes Gruiten, Düsseltal, Düssel, Stipps Teich
Links Gruiten, Düssel,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Düsselbrücke

Düsselbrücke

Vom Parkplatz geht es über Kopfsteinpflaster nach links in Richtung Dorfkern. An der Kreuzung am „Stübbenhaus“, gegenüber dem „Heinhauser Weg“, biegt man rechts ab. Danach folgt man vor der Kirche „Sankt Nikolaus“ der „Kleine Düssel“ nach links. An der ersten Möglichkeit hinter der Kirche, vor dem „Breidshüsken“ links abbiegen. Anschließend passiert man eine Wassertretanlage und wandert danach rechts über eine Brücke. Hinter einem Sperrpfosten an der Brücke geht es weiter geradeaus entlang der “Düssel” und trifft später auf eine Straße. Hier setzt man seine Wanderung in Laufrichtung fort. Wenig später verlässt man den gepflasterten Weg nach links über einer weitere Brücke und wendet sich dann nach rechts. Auf dem herrlichen Weg entlang der “Düssel” durch das gleichnamige Tal kann man sich kaum verlaufen. Man bleibt immer in Ufernähe. Es geht über einige Brücken und erreicht später den “Stipps Teich”. Es geht weiter geradeaus und neben Hausnummer 12 bleibt man auf dem oberen Weg, die Laufrichtung beibehaltend. Nachdem neben der Einfahrt von Hausnummer 22 links abgebogen ist, geht es an der Straße nach scharf rechts. Gleich darauf wieder link halten. Auf dem Wirtschaftsweg gewinnt man jetzt rasch an Höhe und vor einer Hofeinfahrt geht es links auf einen schmalen, geschotterten Weg. Es geht weiterhin aufwärts. Man trifft auf einen asphaltierten Wirtschaftsweg und folgt diesem nach links. Dann erreicht man eine Schrägeinmündung, biegt scharf nach links und wandert entlang einer Leitplanke, oberhalb von Schienen, auf den “Puderberg” zu. Diesen erklimmt man und bleibt auf dem breiten Weg, der jetzt kräftig abwärts führt. Einen Abzweig nach rechts ignorieren – durch rot-weiße Sperrpfosten erreicht man schließlich Wohnbebauung. Es geht auf den Bahnhof zu. Am Parkplatz wechselt man auf den schmalen Fußweg oberhalb der Straße und bleibt der Laufrichtung treu. Vor einer Straße trifft man auf einen weiteren Fußweg und wendet sich nach rechts. Unmittelbar am Bahnhof wechselt man die Straßenseite, hält aber auf der anderen Seite die Laufrichtung bei. Wenig später wird die “Bahnstraße” überquert, sodass es weiter geradeaus geht. Auch neben der “Fliederstraße” weiter geradeaus wandern. Bald erreicht man eine Schallschutzwand und biegt links auf einen Fußweg ab. Über den kommenden Parkplatz hält man sich rechts. Am Ende des Parkplatzes kurz links halten, um dann rechts in die “Blumenstraße” zu gehen. Kurz darauf links in den “Nelkenweg” einbiegen. Im anschließenden Wendehammer nach rechts wandern. Der Fußweg endet an einer Straße. Über diese geht es geradeaus hinweg. An der nächsten Möglichkeit links abbiegen, um sich gleich wieder nach rechts zu orientieren. Hier verliert sich das Wegezeichen in deiner nagelneuen Neubausiedlung. Diese als dann so durchwandern, dass man der „Vohwinkeler Straße“ am Kreisverkehr auf dem Fußweg nach links Richtung „Mettman“ folgt. An der ersten Möglichkeit verlässt man die Hauptstraße nach rechts bergab in die „Vohwinkeler Straße 3-7“. Man überquert die „Kleine Düssel“ und wendet sich anschließend nach links. Später geht es links am „Weilenhaus“ vorbei. Anschließend ist der eigentliche Verlauf des Weges gesperrt und man muss am hölzernen Durchgang vorbei, linker Hand wieder über die “Kleine Düssel” hinweg zur “Pastor-Vömel-Straße” hinauf wandern. An der Straße nach rechts wenden und bis zur Querungshilfe an der Hauptstraße folgen. Hier die Straßenseite wechseln und links zurück zum Parkplatz wandern.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Karte von Leaflet zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.