Tour 1234 – Rheurdt-Schaephuysen – Wandelweg Süd

Unterwegs im Bundesgolddorf

Parkplatz 47509 Rheurdt – Schaephuysen, Am Sportplatz 1
Typ Rund
Länge 4,9 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Keine
Literatur Verein für Gartenkultur und Heimatpflege Schaephuysen e.V
Auf Karte Beim Verein für Gartenkultur und Heimatpflege (PDF 480KB)
Beschilderung Keine
Wegbeschaffenheit Fußgängerwege, Wald- und Feldwege, Wohnstraßen
Bemerkenswertes Schaephuysen, Schaephuysener Höhen, St. Michaelturm,
Links Schaephuysen,St. Michealturm,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:
Stele der Biodiversität

Stele der Biodiversität

Vom Parkplatz geht es kurz nach rechts und dann auf der Straße nach links. An der Hauptstraße angekommen, wendet man sich nach links und wandert nun in Richtung “Schaephuysen”. Wenig später überquert man entlang eines alten Schienenstrangs die Straße nach rechts und folgt der alten Trassen an der “Stele der Biodiversität” (Trafoturm) vorbei in ein Wäldchen. Das  “Gleis der Artenvielfalt” führt bis zur “Rayener Straße”, welche man vorsichtig überquert. Nun nach links wenden und abermals auf “Schaephuysen” zuwandern. Anschließend überquert an den “Landwehrbach” nach rechts und biegt gleich darauf wieder rechts auf einen Schotterweg ab. Es geht, vorbei an der “LINEG-Renaturierung” und dem “Storchennest”, in die Felder und am T-Stück nach links. Man erreicht Wohnbebauung und erreicht ohne abzubiegen durch die Sackgasse den Dorfkern. Hier nach rechts wenden und erst an der Fußgängerampel die Straßenseite wechseln. Rechts vom “Heimatmuseum” wendet man sich nach links in die “Hubertusstraße”. Augen auf! Vor Hausnummer 6 geht es rechts auf einen Fußweg. Nun geradeaus bis zum T-Stück hinter  dem Bienenhotel und den Kräuterhochbeeten. Jetzt links in die “Ahornstraße” gehen. Dieser folgt man auch durch die Linkskurve zurück zur “Buchenstraße”. Dort nach rechts wenden und wenig später abermals rechts abbiegen auf den “Bergweg”. Dieser führt, wie der Name schon vermuten lässt, aufwärts zum “St. Michaeltrum”. An der ersten Möglichkeit hinter der Zufahrt, wendet man sich nach links. Der Pfad führt an der Mühle vorbei in die Felder auf einen Wald zu. Dort, wo zur Rechten der Wald beginnt, biegt man links ab. Mit einem weiten Blick ins Ruhrgebiet knickt der Weg später nach links um wenig später wieder nach rechts zu schwenken. Es geht beständig leicht abwärts bis zu einer Hauptstraße. Auch diese wird vorsichtig in Laufrichtung gequert. Entlang der “Kopfweidenallee” geht es über den “Landwehrbach” dem “Seemanns Abzugsgraben”  folgend bis zum Ortseingangsschild. Auch hier bleibt man der Laufrichtung treu und verlässt kurz darauf “Schaephuysen” auch schon wieder geradeaus, um wenig später den Ausgangspunkt dieser Wanderung wieder zu erreichen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Karte von Leaflet zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.