Tour 1155 – Heiligenhaus – Entdeckerschleife – Heiligenhauser Runde

Durch das Heiligenhauser Paradies

Parkplatz 42579 Heiligenhaus, Abtskücher Straße Ecke Flurweg
Typ Rund
Länge 7,6 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter 130 Höhenmeter
Literatur Webseiten der Entdeckerschleifen
Auf Karte Entdeckerschleifen Heiligenhaus
Beschilderung , rotes, geschwungenes N auf weißem Grund mit dem Namen der Schleife
Wegbeschaffenheit Asphalt-, Schotter-, Wald- und Wiesenwege
Bemerkenswertes Abtskücher Stauteich, Abtskücher Schule, Kapelle “St. Jakobus”, Vogelsangbachtal, Paradies, Waldmuseum, Wasserwerk Heiligenhaus, Rinderbach, Cafe Herberge, Süßmosterei Dalbeck, Reiterhof Rossdelle, Bootswerft Gans, Hefelmann-Park, PanoramaRadweg Niederbergbahn, Waggonbrücke
Links Heimatmuseum, Kapelle “St. Jakobus”, Waldmuseum, Café Herberge, Süßmosterei Dalbeck, Bootswerft Gans, PanoramaRadweg Niederbergbahn, Erste Waggonbrücke Deutschlands
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Das Wasserwerk im "Paradies"

Das Wasserwerk im “Paradies”

Vom Parkplatz am “Abtskücher Stauteich” geht es am Café vorbei zur “Abtskücher Straße”. Währenddessen fällt der Blick links auf den ehemaligen “Wehrturm”. Der “Abtskücher Straße” folgt man nach links und passiert dabei die “Abtskücher Schule” sowie die Kapelle “St. Jakobus”. Es geht rechts der Hauptstraße bergan zum “Heimatmuseum”. Dort steigt man abermals nach rechts hinauf. Wenig später hält man sich abermals rechts, es geht bergab. Herrlich führt der Weg hinunter in das “Vogelsangbachtal” und kurz “Paradies”. An der ersten Kreuzung wendet man sich halb links und wandert aufwärts. Oberhalb des “Wasserwerk Heiligenhaus”, heute ein “Waldmuseum”, gabelt sich der Weg und man wählt den linken, oberen Zweig. In einer Linkskurve geht es dann rechts kräftig bergab hinunter zum “Herberger Weg”. Unten angekommen noch einige Meter weiter geradeaus und dann rechts in den “Herberger Weg” wandern. Dieser führt schließlich rechts über den “Rinderbach” zum “Cafe Herberge” und man folgt ihm weiter um eine Scheune herum. Anschließend steigt der Weg im weiten Linksbogen hinauf in die Felder. An der nächsten Wegegabel rechts halten und weiter an Höhe gewinnen. Oben angekommen geht es später hinter der “Süßmosterei Dalbeck” links in den Weg “Farrenberg”. Durch die Felder führt er an einer Hundeschule vorbei in Wohnbebauung. Dort knickt er dann nach links. Wenig später führt er abermals nach links und es geht kräftig bergab, bis der Weg schließlich schräg einmündet. Hier rechts der Laufrichtung treu bleiben. Bis zum “Reiterhof Rossdelle” verliert man weiter an Höhe. Nun zweimal links abbiegen und den Hof damit umrunden. Nun ist man auf der “Kettwiger Straße” die einen wieder bergauf zu Wohnbebauung führt. In einer Spitzkehre wandert man weiter geradeaus in den Weg “An der Butterwelle”. Hinter der Hausnummer 12 geht es rechts zu einem Kinderspielplatz. Nach wenigen Metern links abbiegen und dem schmalen Weg steil bergan in ein Wäldchen folgen. Auf der Höhe angekommen nach rechts wenden. Weiterhin steigt der Weg, nun aber nicht mehr so steil, im Linksbogen hinauf. Schließlich folgt man der “Gohrstraße” eine ganze Weile bis zur Kreuzung mit der “Rheinlandstraße”. Funfact: Links liegt die “Bootswerft Gans”. Auch hier geht es weiter geradeaus. Anschließend geht es an einer Fußgängerampel nach links in die “Hauptstraße” hinein. Dieser folgt nun für eine ganze Zeit auch über den Kirchplatz hinweg, bis es schließlich links in die “Hefelmann-Gasse” geht. Dann führt der Weg über den Parkplatz zu einer Hauptverkehrsstraße. Diese überqueren und hinunter in den “Hefelmann-Park” steigen. Am Ende der Stufen rechts abbiegen und dem Fußweg im Linksbogen folgen. Hinter einem hübschen Fachwerkhaus rechts abbiegen und gleich darauf abermals nach rechts zum “PanoramaRadweg Niederbergbahn” gehen. Diesem nun für lange Zeit nach rechts folgen. Dabei überquert man auch die erste “Waggonbrücke” Deutschlands. Später geht es am Ende eines Neubaugebietes, rechts stehen Hochhäuser, links vom Radweg abwärts zur “Abstkücher Straße”. Entlang dieser geht es auf dem Fußweg leicht bergab zum Ausgangspunkt dieser Wanderung zurück.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Karte von Leaflet zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.