Tour 1145 – Kleve – Forstgarten-Route

Vom Tiergarten zur Wasserburg

Parkplatz  47533 Kleve, Tiergartenstraße Ecke Wasserburgallee
Typ Rund
Länge 5,9 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Kleve Tourismus
Auf Karte PDF der Kleve Tourismus (2MB)
Beschilderung Keine – siehe Beschreibung
Wegbeschaffenheit Waldwege, Split,Pflaster, Asphalt, Schotter
Bemerkenswertes Gartendenkmal von europäischem Rang, Eiserner Mann, Tiergarten, Amphitheater, Museum, Wasserburg Rindern
Links Gartendenkmal von europäischem Rang, Eiserner Mann, Tiergarten, Amphitheater, Museum, Wasserburg Rindern
Bewertung

 ★★☆☆☆ 

Details:

Blick zum kupfernen Knopf

Vom Parkplatz geht es über die „Wasserburgallee“ hinweg in die Grünanlagen, bis es der Weg kurz vor einer Brücke scharf nach rechts an ein Rondell führt. Erst unmittelbar vor der „Muschelbühne“ wendet man sich dann nach links. Wenig später den rechten Weg wählen und diesem im Linksbogen und anschließend über eine Brücke folgen. Hinter der Brücke noch wenige Meter geradeaus und dann zweimal nach links folgen. So kommt man wieder auf den breiten Weg, welchen man kurz darauf wieder nach rechts verlässt. Nun geht es diagonal durch den „Forstgarten“ und über eine weitere Brücke zur „Joseph-Beuys-Allee“ und am Restaurant „Altes Landhaus“ vorbei. Dahinter knickt der Weg entlang des „Prinz-Moritz-Kanal“ nach rechts. Über die erste Brücke wendet man sich dann nach links. Unmittelbar danach wieder nach links und gleich darauf nach rechts wandern. Es geht jetzt immer geradeaus am „Tiergarten Kleve“ vorbei. Erst wenn man auf Asphalt tritt, biegt man nach links in den Weg „Stiller Winkel“. Diesem bis zu seinem Ende an der „Tiergartenstraße“ folgen. Diese nun vorsichtig überqueren und ihr wenig schön nach rechts folgen. Man erreicht die Haltestelle „Gnadental“ und quert hier abermals die Hauptstraße. Dann wandert rechts in die „Eichenallee“. Diese führt jetzt schnurgerade nach „Rindern“. Dabei quert man die „Draisinenstrecke Kleve-Kranenburg“ und die parallel verlaufende „Europa-Radbahn Kleve-Kranenburg“ ebenso wie die „Kreisstraße 3“ und erreicht auf diese Weise das T-Stück mit der „Hohe Straße“. Hier nun nach rechts wenden. Kurz darauf links herum wandern, um dann rechts abzubiegen. Hinter dem Reiterhof dem Weg nach links folgen und die Brücke überqueren. Gleich darauf wieder links abbiegen und dem Fußweg über das Gelände der „Wasserburg Rindern“ folgen. Im Linksbogen geht es weiter um den Weiher herum, bis man wieder auf die Einfahrt trifft. Nun geht es geradeaus entlang der „Wasserburgallee“ zwischen dem Sportplatz und der riesigen Gesamtschule zur Straße „Landwehr“. Diese wird nach wenigen Meter rechts an einer Fußgängerampel überquert. Nun geht es nur noch geradeaus entlang der „Wasserburgallee“ zurück zum Parkplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.