Tour 1146 – Haltern am See – Auf dem A8 hinauf zum Hermesberg

Fit machen für die Alpen?

Parkplatz 45721 Haltern am See, Sundernstraße 132
Typ Rund
Länge 8 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Wenige
Literatur Ohne Angabe
Auf Karte Ohne Angabe
Beschilderung , weißes A8 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Waldwege sowie Straße
Bemerkenswertes
Links Haus Sundern,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:
Sie haben ihr Ziel erreicht

Sie haben ihr Ziel erreicht

Vom Parkplatz am „Bikepark Haltern“ geht es zurück auf die „Sundernstraße“ und entlang dieser nach rechts unter der „A43“ her. Unmittelbar hinter der „Regenbehandlungsanlage“, die sich an die Autobahnbrücke anschließt, rechts abbiegen. Man erreicht den Waldrand und wandert geradeaus kräftig bergan. Dabei gabelt sich der Weg und man bleibt rechts, bis es über eine Fußgängerbrücke abermals nach rechts über die „A43“ geht. Je weiter man in den Wald wandert, desto leiser wird der Verkehrslärm. Es geht an einem Linksabzweig vorbei, geradeaus in Richtung Friedhof. Von dort geht es weiter bis zu einer Kreuzung mit Schutzhütte und auch hier wandert man weiter in Laufrichtung. Der Weg wird schmaler, gabelt sich und man bleibt rechts. Aus dem Laubwald wird duftender Nadelwald und der Weg wird noch schmaler. Im weiteren Verlauf geht es geradeaus über einen breiten Querweg. Der weiterhin schmale Pfad führt nach einer Weile bergab und über eine Kreuzung hinweg an den Waldrand. Dort dann nach rechts wenden. Am folgenden Wegedreieck links weiterhin dem Waldrand folgen. Erst an dessen Ende erreicht man ein T-Stück und wendet sich nun nach links. Man erreicht den „Lünzumer Teich“ und biegt scharf rechts ab. Zwischen Koppeln schenkt der Weg nach links, der Wanderweg verläuft jedoch geradeaus. Kurz nachdem man den Wald betreten hat, wählt man einer Wegegabel den rechten Pfad. Erst geht es leicht, dann aber kräftig bergan. Auf der Höhe weiter geradeaus wandern. Dann überschreitet man den Gipfel des „Hermesberg“ und erreicht später eine asphaltierte Straße. Dieser folgt man nach links und durchwandert ein flaches Tal. An der nächsten Kreuzung rechts in den „Hohemarkenweg“ wandern und einen schönen Hof passieren. In einer Linkskurve verlässt man die Straße geradeaus in die Felder. Der Weg führt langsam abwärts zu einer Schrägeinmündung. Hier nach rechts wenden. Jetzt geht es bis zu einer Straße. Dieser muss man nun kurz und ohne Fußgängerweg nach rechts folgen. An der ersten Möglichkeit geht es rechts in den Wald. Der Weg führt schön hindurch. Man passiert ein Feld und der Weg schwenkt anschließend nach links. Noch bevor man den Wald verlässt, geht es an einer Kreuzung abermals nach links. Wenig später wandert man über den breiten Querweg hinweg, an einer Schranke vorbei, weiter geradeaus. Auf dem breiten Weg ignoriert man alle Abbiegemöglichkeiten und trifft nach einer ganzen Weile wieder auf die „Sundernstraße“. Entlang dieser geht es zurück zum Parkplatz.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Karte von Leaflet zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.