Tour 1199 – Oberhausen – STOAG Trassenspaziergang 3

Einmal Held in Eisenheim sein

Parkplatz 46117 Oberhausen, Eisenheimer Straße Ecke Wesselkampstraße, am Straßenrand (siehe Karte)
Anreise mit dem ÖPNV.
Typ Rund
Länge 1,5 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Eben
Literatur Website der STOAG
Auf Karte Wanderflyer der STOAG Tour 3 (PDF 4,8 MB)
Beschilderung Ohne
Wegbeschaffenheit Fußwege, Straßen
Bemerkenswertes Hochbunker, “Sprechende Straßen”, Volksmuseum, Vogelhäuschen, die einzigartige Atmosphäre
Links Siedlung Eisenheim, Volksmuseum,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Detail

Siedlung Eisenheim - Wohnen in der ältesten Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets

Siedlung Eisenheim – Wohnen in der ältesten Arbeitersiedlung des Ruhrgebiets

Wer vom Bahnsteig kommt, steigt über Treppen hinab zur “Wesselkampstraße”. Autofahrer parken hier schon. Zu Beginn geht es nun am “Haus des Werkbunds” in die “Wesselkampstraße” hinein. Hinter Hausnummer 19 biegt man rechts in die “Fuldastraße”. Wenig später wieder rechts in die “Werrastraße” einbiegen. Hinter Hausnummer 8 geht es kurz wieder nach rechts. Man blickt auf den alten Hochbunker, wendet sich aber gleich wieder nach links. Entlang der “Eisenheimer Straße” geht es anschließend nach rechts. Hinter Hausnummer 7 biegt man links ab, um sich gleich darauf nach rechts zu wenden. Am folgenden T-Stück abermals nach recht gehen, um sofort zweimal links abzubiegen. So durchwandert man die nun den westlichen Teil “Wesselkampstraße” bis es noch vor der “Berliner Straße” nach links geht. Durch die Siedlung und am “Volksmuseum Eisenheim” vorbei, erreicht man einen Grünstreifen und biegt durch diesen nach links. So erreicht man ein weiteres Mal die “Eisenheimer Straße”, wendet sich nach links und wandert zurück zum Ausgangspunkt dieses Spazierganges.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Karte von Leaflet zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.