Tour 1185 – Reken – Stippvisite an der Waldkapelle

Beine vertreten im Westmünsterland

Parkplatz  48734 Reken, Berge 25. Achtung nur Naviadresse der Waldkapelle. Bitte den Wanderparklatz „Waldkapelle“ (an der Straße „Berge“, zwischen Maria Veen und Groß Reken) benutzen.  (Unbedingt auch in die Karte schauen)
Typ Rund
Länge 4,3 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Vorhanden – aber keine Herausforderung
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , weißes A3 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Waldwege und Asphalt
Bemerkenswertes Waldkapelle, Stationen des Kreuzweges, Prozessionsweg
Links Waldkapelle,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Die Waldkapelle

Einen Abstecher wert – die Waldkapelle

Vom recht großen Wanderparkplatz startet man erst einmal zu dessen Zufahrt und wandert dann nach rechts und folgt somit dem Wegweiser zur „Waldkapelle“ über eine Waldwegekreuzung hinweg zu einem breiten Querweg. Auf diesem geht es nach rechts bis zur „Waldkapelle“. Der Besuch des Geländes ist eine absolute Empfehlung. Der Wanderweg führt aber weiter geradeaus. Erst am T-Stück wendet man sich nach rechts. Zwischen Feld- und Waldrand erreicht man eine Putenfarm. Wenn „Zazu“ draußen ist, freut sie sich über eine Streicheleinheit. Weiter geht es bis an eine Kreuzung. Dort links halten. Auf einer wenig befahrenen Straße wird der kleine Weiler durchquert. Hinter Hausnummer 22 bleibt man halb rechts auf der Straße. Vorbei an Koppeln und Feldern wandert man leicht bergan. Schließlich hat man den Scheitelpunkt überschritten und es geht teils Hohlwegartig abwärts. Noch bevor man eine Straßenkreuzung erreicht, biegt man scharf rechts auf einen Feldweg. An der nächsten Kreuzwegstation biegt man abermals rechts ab. Der sandige Weg führt bergan zu einer weiteren Kreuzwegstation. Hier nun links auf einen Hohlweg abwärts wandern. Dort wo er im Wald endet rechts abbiegen und steil bergan steigen. Auf der Höhe angekommen, weiter geradeaus und wieder kräftig bergab wandern. Gleich darauf schließt sich die nächste „Bergwertung“ an. Nun weiter geradeaus bis zu einem Querweg am Waldrand. Nun links abbiegen. Immer leicht bergab, parallel zu den Resten einer alten „Landwehr“, wandert man bis zu ersten Abbiegemöglichkeit. Hier links der Wegebezeichnung zum Parkplatz zurück folgen.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Karte von Leaflet zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.