Tour 1064 – Krefeld-Traar – IVV-Kapuzinerweg (8km)

Nach zähem Start ein toller Weg

Parkplatz 47803 Krefeld-Traar, Moerser Landstraße 428 (Markt-Parkplatz)
Typ Rund
Länge 9,3 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung Siehe Bericht
Wegbeschaffenheit asphaltierte Wirtschaftswege, Bürgersteige, Waldewege, Straße
Bemerkenswertes niederrheinische Landschaft, Naturschutzgebiete „Riethbenden, Niepkuhlen,  Egelsberg“, Kirschkamper Busch, Egelsbergmühle,
Links Wanderclub „Frisch Auf“ 83 Hüls e.V., Egelsbergmühle, NiepkuhlenEgelsberg
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:
Eine von zwei Mühlen in Taar - die Egelsbergmühle

Eine von zwei Mühlen in Taar – die Egelsbergmühle

Dieser permanente Wanderweg des IVV wird vom Wanderclub „Frisch Auf“ 83 Hüls e.V. betreut. Es gibt ihn in zwei Längen, 8 km und 16 km. Hier wird der kurze beschrieben, der dann doch auf 9,3 km kommt.

Am 31.12.2020 wird dieser Weg geschlossen.

Wegezeichen

Wegezeichen

Vom Parkplatz geht es über einen kurzen Fußgängerweg zur „Moerser Landstraße“. Entlang derer gilt es nun die ersten ca. 1.5 km nach links zu folgen. Dabei kommt man an der hübschen Kirche, dem alten Rathaus und dem Mühlencafé, dem offiziellen Start dieses permanenten Wanderwegs des „DVV“ vorbei. Erst hinter der Zufahrt „Buscher Holzweg 104“, bei der „Rather Straße“ geht es von der nach rechts knickenden Hauptstraße, geradeaus in einen Rad- und Fußweg. Es handelt sich um den „Hermann-Kresse-Weg“, der in das Naturschutzgebiet „Riethbenden“ führt. Ein Trampelpfad nach links lädt zu einem Abstecher ein, der Wanderweg führt jedoch weiter geradeaus bis zu einem asphaltierten Querweg. Dort teilen sich die lange und die kurze Runde. Da hier die kurze Strecke beschrieben wird, biegt man jetzt rechts ab und erreicht wieder die „Moerser Landstraße“.Den Kreisverkehr geradeaus an der „Thomaskirche“ vorbei, in den „Luiter Weg“ durchqueren. Diesem folgt man nun eine ganze Weile und auch am Rondell hinter der Schule geht es geradeaus in die „Anlieger Frei“-Straße. Dann passiert man die mächtigen Linden des „Wiesenhofs“ und wenig später biegt man mit der Straße nach rechts. Nun immer geradeaus bis zum Stoppschild und auch dort der Laufrichtung treu bleiben. Wieder überquert man die Kuhlen. Wenig später geht es dann gegenüber der Hausnummer 129 in den „Kullpfad“.

Weiteres Wanderzeichen des Weges.

Auf diesem bleibt man eine ganze Weile. Erst geht es durch die Felder, dann an hübschen Grundstücken vorbei, in den Wald und das Naturschutzgebiet „Niepkuhlen“ hinein. Hinter Hausnummer 108 bietet sich ein Abstecher zur „großen Kull“ an. Der Wanderweg jedoch, führt weiter geradeaus in den „Henoumontwald“. Wenig später trifft von links ein Weg hinzu, es geht weiter geradeaus. An der folgenden Wegegabel rechts durch rot-weiße Sperrpfähle wandern. An der nächsten Gabel abermals den rechten Weg wählen. Nun wandert man eine geraume Zeit durch den lichten Forst und erreicht die Möglichkeit kurz hintereinander auf zwei Wegen nach rechts abzubiegen. Beide führen später wieder zusammen. Ich nehme den offiziellen, zweiten Weg nach rechts. Mittlerweile befindet man sich im „Kirschkamper Busch“. An der folgenden Wegegabel links halten, dann rechter Hand geradeaus und dem „Achterrathsheidegraben“ nach rechts zur Straße folgen. Hier nun kurz nach links und an der ersten Möglichkeit gleich wieder nach rechts in das nächste Naturschutzgebiet. Der „Egelsberg“ beheimatet zwei Segelflugvereine und der Weg führt entlang von mangrovenartigen Gewässern an dessen Fuß vorbei. Später steigt der Weg befestigt an. Oben geht es durch rot-weiße Sperrpfähle nach links und entlang der Landebahn zum Flughafen. Der Weg schlägt einen Haken um die Hallen des Flugplatzes und führt anschließend geradeaus am Parkplatz in eine Grünanlage. Oberhalb von Tennisplätzen mit Blick auf die „Egelsbergmühle“ zur Linken stößt man schließlich an den Feldrand. Befestigt führt der Weg nun bergab und durch Wohnbebauung an ein T-Stück. Dort rechts abbiegen. Nun nur noch geradeaus zum offiziellen Ausgangspunkt der Wanderung. Hier geht es nach links zurück zum Parkplatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.