Tour 361 – Essen-Kettwig – Auf dem A3 bei Kettwig unterwegs

Zwei Schlösser Route (auch wenn man im Sommer eigentlich nur eines sieht)

Parkplatz 45219 Essen-Kettwig, August-Thyssen-Straße Ecke Landsberger Straße
Typ Rund
Länge 7,2 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Ein schon recht anstrengender Anstieg von Essen-Kettwig in den Wald
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , weißes A3 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Asphalt, Schotter, Waldwege
Bemerkenswertes Schloß Hugenpoet, Schloß Landsberg, Kettwig vor der Brücke
Links Schloß Hugenpoet, Schloß Landsberg, Kettwig vor der Brücke
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:
Das Portal von Schloss Landsberg

Das Portal von Schloss Landsberg

Vom Parkplatz wandert man parallel zur Straße kurze Zeit nach links. Dann links ab in die „Landsberger Straße“. Wenig später abermals links in einen Schotterweg. Dieser führt durch die Felder und endet vor der Umzäunung von Schloss Hugenpoet. Nun rechts ab und kurze Zeit später wieder links herum. Entlang der Schlossmauer bis zum T-Stück wandern. Jetzt nach rechts wenden. Abermals bis zum Ende durch Felder. Rechts abbiegen und entlang der Ruhrauen immer geradeaus, bis der Weg in die Kreuzung mit der „Landsberger Straße“ mündet. Nun links herum und nur wenige Meter später wieder links in die Straße „Zur alten Fähre“. Vor der Ruhr rechts herum. Es geht auf einen kleinen Platz und dann die Treppenstufen zur Straße hinauf. Nun weiter nach rechts wandern. Immer geradeaus, bis man die große Kreuzung am Ortsausgang erreicht hat. Diese vorsichtig in Laufrichtung kreuzen und bergauf in den „Höseler Weg“ wandern. Neben der Sackgasse „Sommersberg“ weiterhin rechts bergauf wandern. Schließlich teilt sich der Asphaltweg und man hält sich wiederum rechts. Ebenso rechts geht es an der Einmündung „Breitscheider Berg“. Am Friedhof vorbei und dann die Erste links herum in den Wald. Der Weg schlängelt sich durch den Wald und an der Wegeteilung geht rechts ab. Nachdem der Weg einen deutlichen Linksbogen gemacht hat, wandert man der nächsten Kreuzung abermals rechts herum. Auf dem schmalen Pfad geht es nun ständig bergab. An einer Brücke wählt man den oberen Weg und hält sich kurz darauf halb rechts. Auf verschlungenem und schmalem Pfad steigt der Weg bergan und am T-Stück geht es nach links. Man erreicht eine Straße, folgt dieser kurz nach rechts und wandert dann wieder nach links in den Wald. Der Weg schwenkt nach links und wird wieder schmal. An der Wegeteilung links halten. An einer weiteren Wegeteilung halb rechts. Vor dem nächsten Wegezeichen verbirgt sich auf der rechten Seite ein alter Brunnen. Ein Abstecher lohnt sich – zumindest bei schönem Wetter. Ansonsten geht es hinter dem, auf einer umgekippten Wurzel angebrachten, Wegezeichen auf einen fast unsichtbaren Pfad nach rechts. Dieser ist hoch und eng bewachsen. Lange Hosen sind hier mehr als angebracht. Nach einer Weile wird der Pfad wieder breiter und an der folgenden Abzweigung hält man die Laufrichtung bei. Der Weg führt ständig bergab und mündet dann vor Schloss Landsberg. Hier links halten. Über Kopfsteinpflaster geht es am Schloss vorbei. Die Gärten sind frei zugänglich und können besichtigt werden. Unten angekommen geht es durch das Portal zum Parkplatz zurück.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: