Tour 174 – Straelen – Mit dem A2 bis zur Grenze und darüber hinaus

Rübermachen

Parkplatz 47638 Straelen, Ostwall Ecke Friedensweg
Typ Rund
Länge 15,3 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , weißes A2 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Asphalt, Feldweg, Wiesenweg, Pflaster
Bemerkenswertes Die Vielzahl der Gärtnereien und deren Flächenverbrauch.
Links Straelen
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Straelener Sonnenschein

Straelener Sonnenschein

Vom Parkplatz geht es auf den Ostwall und nach rechts. Man biegt nach links in die „De Cabanes-Straße“ und wandert durch einen Torbogen in die Gasse „Picardie“. Über den Marktplatz geht es geradeaus hinweg. An der T-Kreuzung rechts abbiegen. Man überquert die breite Hauptstraße am Fußgängerweg und hält sich dann rechts in die „Lingsforter Straße“. Hinter Stadthalle und Feuerwehr geht es nach links in den „Bertenweg“. Aus dem „Bertenweg“ wird der „Bormiger Weg“ und es geht weiter geradeaus. An der Kreuzung mit der Straße „Am Gieselberg“ ebenfalls weiter geradeaus. Schließlich erreicht man das Ende der Wohnbebauung und hinter Hausnummer 30a biegt man nach rechts ab. Der Weg teilt sich und es geht links weiter aus dem Ort hinaus. Vorbei an einer Mühle folgt man dem Weg in Laufrichtung. Ca. 400 Meter hinter Hausnummer 16 führt die erste Kreuzung nach rechts in die Felder. Der Weg schwenkt nach links, und die verwitterten Pfeile des Wanderzeichens machen einen Glauben, dass man hier nach links in den Weg abbiegen soll. Dem ist aber nicht so. Man wandert auf Asphalt weiter in Laufrichtung, bis man auf eine Landstraße stößt. Diese geradeaus überqueren. Nachdem der Weg einen Rechtsknick gemacht hat, verlässt man ihn scharf nach links. Hinter Reithalle biegt man nach rechts in die Straße „Zum Blanken“. An der folgenden Kreuzung lässt man den Asphalt hinter sich und wandert weiter geradeaus. Nachdem man dem Weg zwischen Feld- und Waldrand lange gefolgt ist, teilt er sich und der Wanderweg führt nach links leicht bergab. An der nächsten Möglichkeit abermals nach links und bergab. Danach sofort rechts weiter. Mit Aussicht auf einen, links liegenden, See wandert man weiter entlang des Waldrandes, kommt an ein T-Stück und biegt nach links. Nachdem man Felder erreicht hat, biegt der Weg nach rechts. Man stößt auf eine Straße und folgt dieser nach links. Neben dem alten Zollamt überquert man die Straße nach rechts und wandert abermals nach rechts in die Sackgasse. Hinter einem Kinderspielplatz wendet man sich ein weiteres mal nach rechts, um in einen sehr schmalen Waldweg einzubiegen. Diesem Trampelpfad folgt man, ohne abzubiegen, bis man eine Straße erreicht hat. Wiederum geht es rechts herum, um gleich die nächste Möglichkeit nach links zu nutzen. Der „Steinstraße“ folgt man bis zur T-Kreuzung. Nun rechts abbiegen und weiter auf der „Steinstraße“ bis zu ihrem Ende. Jetzt nach links auf die „Holter Straße“ wandern und die erste Chance nach rechts nutzen. Auf dem „Loyweg“ geht es bis zum „Schulweg“. Nun kurz nach rechts gehen und entlang der „Arcener Straße“ nach links wandern. An der Kreuzung mit der „Maasstraße“ wandert man weiter geradeaus. An der zweiten Möglichkeit biegt man nach rechts in den „Geurdenweg“. Hinter dem Hof führt der Wanderweg nach links. Am folgenden T-Stück abermals nach rechts und gleich darauf wieder nach links. Der Weg teilt sich und es geht auf dem linken Teil weiter, bis der Weg mündet. Nun wendet man sich nach rechts. Man erreicht eine Kreuzung, welche man vom Hinweg kennt. Diese überquert man in Laufrichtung. An der nächsten Möglichkeit links ab. Man erreicht den Ortseingang und die vom Hinweg bekannte Strecke. Auf dieser wandert man nun zum Parkplatz zurück.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: