Tour 1113 – Dorsten – Rhade – Mit dem A2 durch Feld, Wald und Stadt

Zweimal geht es über den „Kalter Bach“

Parkplatz 46286 Dorsten-Kaltenbach, Wellbrockweg Ecke Hakenweg (bitte auch in die Karte schauen)
Typ Rund
Länge 9,9 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Keine
Literatur Keine
Auf Karte Keine
Beschilderung , Weißes A2 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Waldwege, Asphalt, Siedlungswege
Bemerkenswertes
Links Rhade,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Herbstzeit

Vom kleinen Wanderparkplatz geht es geradeaus über den „Wellbrockweg“ hinweg in den „Hakenweg“. Diesen verlässt man nun eine Weile nicht. An einer Wegeteilung schwenkt er nach links und führt später nach der Kreisgrenze Borken/Recklinghausen als „Dorstener Landweg“ bis zum „Schilfweg“. In diesen wandert man nach links. So erreicht man den „Rhader Weg“ und biegt abermals nach links. Später wendet man sich wieder nach links zur Hausnummer 1. Dahinter ist man das erste Mal auf natürlichem Untergrund unterwegs und folgt der imaginären Kreisgrenze. In den Feldern schwenkt der Weg nach rechts und führt nun an Buchen, Eichen und dem Feldrand vorbei bis zu einem T-Stück. Dort rechts abbiegen und eine Ranch passieren. Es geht über Schienen und dann nach links. So trifft man wieder auf Asphalt. Diesem kurz nach links folgen und vor dem Ortseingangsschild wieder rechts in den Wald abbiegen. Dort, wo der Wald zur Linken endet, biegt man auch links ab und wandert parallel zum Waldrand bis zum Clubheim den „SSV Rhade 1925 e.V.“. Anschließend geht es weiter geradeaus. Vor Wohnbebauung knickt der Weg nach links und erreicht die „Feldstraße“. Entlang dieser Straße wandert man nach rechts, um später den Bahnübergang nach links in den „Schlehenweg“ zu queren. An dessen Ende geradeaus in den Fußgängerweg wandern. Nun eine Weile nicht abbiegen. Es geht durchs Grüne und das erste Mal über den „Kalter Bach“ hinweg wieder in Wohnbebauung hinein. Auch hier der Laufrichtung treu bleiben, alle Abzweigungen und Kreuzungen ignorieren, bis es schließlich neben einem Anbetungsplatz geradeaus an den Waldrand geht. Erst im Wald biegt man an der nächsten Möglichkeit links ab. Der schmale Weg führt schön durch den Wald an ein T-Stück. Hier nach rechts wenden und der schließlich erreichten Straße nach links folgen. An der kommenden Kreuzung rechts abbiegen und dem Weg „Im Elwen“ leicht bergan folgen. Oben angekommen geht es links in die Felder. Diesen Weg erst am T-Stück nach links verlassen. An der Kreuzung vor dem Ortseingang rechts in den „Wellbrockweg“ wandern und nochmals den „Kalter Bach“ queren. Wenig später links zum Parkplatz wandern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.