Tour 828 – Overath-Untereschbach – Auf dem A1 ins bergische Österreich

Österreich in Untereschbach

Parkplatz 51491 Overath – Untereschbach, Olper Straße 107. Parkplatz des kleinen Einkaufszentrums am Kreisverkehr. Bitte auch in die Karte schauen
Typ Rund
Länge 7,6 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Sind durchaus vorhanden
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung A1, weißes A1 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Asphalt, Waldwege, Schotter
Bemerkenswertes Der österreichische Eindruck
Links Untereschbach,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:
Ein Weg wie in den Bergen mitten in Untereschbach

Ein Weg wie in den Bergen

Vom Parkplatz geht es zurück zum Kreisverkehr und entlang der „Olper Straße“ nach rechts. Vorbei an verschiedenen Einkehrmöglichkeiten geht es später links in den Weg „Zum Holzplatz“. Später geht es an einer Schranke weiter in Laufrichtung. Man folgt nun der „Sülz“. Im weiteren Verlauf biegt der Fluss nach rechts und der Weg führt im Linksbogen bergan. Damit endet der Asphalt und man bleibt auf dem oberen Weg. Ständig ansteigen schlängelt sich der breite Weg schön durch den Wald. Schließlich beginnt der Weg wieder zu fallen. In einer Haarnadelkurve geht es über ein Rinnsal hinweg. Weiterhin folgt man einfach dem Hauptweg. Nach einer Weile erreicht man eine Hofzufahrt und hält sich links. Nach einem kräftigeren Anstieg geht es an der Wegegabel links herum. Wenig später wendet man sich abermals nach links. Von den zwei zur Verfügung stehenden Wegen wählt man den rechten und passiert ein Haus. Auch an der nächsten Wegegabel rechts halten. Abermals teilt sich der Weg. Abermals bleibt man rechts. Es geht bergab zu einer Linkskurve. Hier geht es rechts auf einen schmalen Pfad kräftiger bergab. An einer Schrägeinmündung geht es weiter geradeaus. Neben einem Hochspannungsmast geht es geradeaus an der „Erd-Deponie Lüderich“ vorbei wieder in den Wald. Schließlich tritt man auf Asphalt und wendet sich nach rechts. Am folgenden T-Stück dann links herum. Auf der „Bergwerkstraße“ geht es nun durch Wohnbebauung bergab. Man folgt einmal der Linkskurve und biegt dann rechts herum. Immer bergab wandernd kommt man schließlich zum, vom Hinweg bekannten, Kreisverkehr, auf dessen gegenüberliegenden Seite diese Wanderung ihr Ende nimmt.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: