Tour 124 – Nettetal – Hinsbeck – Der A5 an den Krickenbecker Seen

Wald und Wasser

Parkplatz 41334 Nettetal-Hinsbeck, Krickenbecker Allee 36
Typ Rund
Länge 11,7 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , weißes A5 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Waldwege und Asphalt. Wiesenweg.
Bemerkenswertes Schloss Krickenbeck, Krickenbecker Seen, Aussichtsturm, Venn
Links Schloss Krickenbeck, Hinsbeck, Geschichtliches, Weitere Wege von diesem Parkplatz
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Sonnenuntergang an den Krickenbecker Seen

Sonnenuntergang an den Krickenbecker Seen

Vom Parkplatz aus folgt man der „Krickenbecker Allee“ in Richtung Info-Zentrum. Hinter dem Parkplatz eines Hotels biegt der Weg nach links. An der folgenden Kreuzung wandert man weiter geradeaus. Eine weitere Kreuzung quert man in die Straße „Hombergen 95-1“. Hinter Hausnummer 47 biegt man rechts. Stetig geht es leicht bergauf. Der Weg schwenkt nach rechts. Gegenüber von Hausnummer 13 biegt man nach links zum Wald hinauf. Am Waldrand rechts ab. Man folgt nun dem Weg eine ganze Weile, ohne abzubiegen. Hinter Hausnummer 11 führt der Weg nach rechts und bergab. Er mündet auf Asphalt und man muss links abbiegen. Die erreichte Hauptstraße wandert man, aus Gründen der Sicherheit auf der anderen Straßenseite, nach links in den Ort. Die nächste Straße, es ist der „Höhenweg“ gleich wieder links und bergauf. Vor Hausnummer 16 biegt man ein weiteres mal nach links. An Birken entlang führt der Weg an einem Sportplatz entlang und steigt weiter an. Man folgt dem Weg bis er in einen Querweg mündet. Es geht etwas nach links versetzt weiter in Laufrichtung bergab. Unten angekommen geht man nach links. An der Wegeteilung nimmt man den rechten Weg. Ohne eine der Abbiegemöglichkeiten zu nutzen, folgt man dem Verlauf des Weges. Es geht oberhalb des „Gagelhangmoors“ weiter. Einen Aussichtsturm lässt man hinter sich, während man an der Kreuzung in Laufrichtung weiter wandert. Hinter der Geestekuhl geht es weiter geradeaus. Am T-Stück biegt man nach links. Man kommt an eine Kreuzung, hinter der sich der Weg sofort gabelt. An der Gabelung nimmt man den linken Weg. Sofort darauf biegt der Weg nach rechts und führt entlang eines Feldes zu einer Straße. Dieser folgt man nach links. Hinter dem Parkplatz des Restaurants biegt die Straße nach rechts. Es nun lange geradeaus weiter. Man wandert vorbei an der Flootsmhühle. Den Abzweig nach rechts ignoriert man und wandert weiter auf Asphalt. An der nächsten Kreuzung biegt man links ab. Man folgt dem Weg, ohne abzubiegen durch den Wald. Nach einiger Zeit geht es bergab und ein Reitweg stößt hinzu. Der Weg windet sich weiter am Waldrand entlang. Am Ende biegt man nach links. Auf einem Wiesenweg geht es nun am Feldrand entlang, bis auch dieser Weg endet. Auf Asphalt kurz nach links und sogleich wieder rechts. Vor einer Schranke an der nächsten Möglichkeit ein weiteres mal rechts abbiegen. Am alten Umspannturm links abbiegen. Gegenüber des Parkplatzes rechts herum und vor dem Feld wieder links ab. An der Kreuzung biegt man nach links und wandert entlang einer Koppel. Der erreichten Straße in Laufrichtung folgen. An der abknickenden Vorfahrt geradeaus in den Wald wandern. Der Weg schlängelt sich nun, naher der B221, durch den Wald. An der ersten Möglichkeit abzubiegen, wendet man sich nach links. Der Weg endet an einem T-Stück. Hier geht es nach links zum Asphaltweg und diesem folgend nach rechts. Dieser Weg führt vorbei an der Akademie, dem Schloss und den Seen zurück zum Ausgangspunkt.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: