Tour 249 – Stahlküchen und Zechenwälder

Route_02 aus Weites Revier: 12 Wanderungen durch das Ruhrgebiet (Erste Ausgabe) Mittlerweile gibt es die 2. Ausgabe mit aktualisierten Beschreibungen: Weites Revier: Auf zwölf rauen Routen zu Fuß durchs Ruhrgebiet

Parkplatz 47137 Duisburg, Emscherstraße 71
Typ Rund
Länge 12,2 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Keine
Literatur Weites Revier: 12 Wanderungen durch das Ruhrgebiet (Erste Ausgabe) Mittlerweile gibt es die 2. Ausgabe mit aktualisierten Beschreibungen: Weites Revier: Auf zwölf rauen Routen zu Fuß durchs Ruhrgebiet
Auf Karte Route_2 im Buch
Beschilderung Keine Angabe
Wegbeschaffenheit Asphalt,Waldwege, Wiesenwege und Schotter
Bemerkenswertes Brücken, Alte Emscher, Bruckhausen,  Landschaftspark (unbedingt an einen Fotoapperat denken)
Links  Alte Emscher, Bruckhausen, Bruckhausen II, Landschaftpark Duisburg Nord
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Landschaftspark Nord

Landschaftspark Nord

Dies ist Route_2 aus dem Buch Weites Revier: 12 Wanderungen durch das Ruhrgebiet (Erste Ausgabe) Mittlerweile gibt es die 2. Ausgabe mit aktualisierten Beschreibungen: Weites Revier: Auf zwölf rauen Routen zu Fuß durchs Ruhrgebiet.
Die Routenbeschreibung ist weitestgehend schlüssig. Auch wenn ich hier einmal [Korinthenkackermodus-Ein] darauf hinweisen darf das man vor der A59 und nicht vor der A3 steht [Korinthenkackermodus-Aus]. Der Zahn der Zeit nagt auch an so mancher Landmarke – das im Buch beschrieben Hallenbad ist nur mit viel gutem Willen als solches zu erkennen. Die Hubertusstraße mündet nicht in die „Kaiser-Wilhelm-Straße“, sondern in die „Friedrich-Ebert-Straße“. Diese an der Fußgängerampel überqueren und nach links folgen. Dann nach rechts in die „Arnold-Overbeck-Straße“. Nun wie im Buch weiter. Zu Beginn dieser Route wird im Buch darauf hingewiesen, dass es etwas rauer zugeht. Grund war damals der Umbau der alten Emscher. Niemand der Touren aus diesem Buch geht möchte mit Samthandschuhen angefasst werden. Wer allerdings Duisburg-Bruckhausen als Wandergebiet für sich entdeckt, dem darf man mit gutem Grund eine wohl sehr breite Ruhrgebietsbrust unterstellen. Die „Stepelsche Straße“ entlang zu wandern ist schon hartes Brot. Und dennoch: Immer wieder wird man vom Charme des Ruhrgebiets und seinen grünen Oasen überrascht. Wer also hart im Nehmen und zudem noch Ruhrgebietsfreund ist, dem sei auch diese Wanderung empfohlen. Unabhängig von der Wanderung ist es immer wieder eine Freude den Landschaftspark Nord zu besuchen.

[print_link]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Impressum

Zurück