Tour 923 – Niederlande – Wellerlooi – Mit der roten Route auf den Dikkenberg

Heide, Tore und der Dikkenberg bei Wellerlooi

Parkplatz Niederlande, 5856 CK Wellerlooi, Paaldijk 2
Typ Rund
Länge 7,0 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Für niederländische Verhältnisse hügelig
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , Pfähle mit roter Spitze
Wegbeschaffenheit Waldwege, Sand- und Wiesenwege
Bemerkenswertes Massdünen, Höhenweg, Heidelandschaft, Ausblick vom Dikkenberg, Vogelbeobachtungshütte ‚t Westernest
Links Weitere Wege bei Wellerlooi,
Bewertung

 ★★★★☆ 

Details:
Pfad am Dikkenberg in Wellerlooi

Pfad am Dikkenberg in Wellerlooi

Neben einigen überraschenden Höhenmetern ist eine weitere Herausforderung das finden des Parkplatzes. Die oben genannte Adresse schon einmal als Naviziel benutzen. Dort angekommen weiter geradeaus in den Wald fahren. Und ja, auch wenn man nun mitten im Wald auf einen gleichnamigen Weg unterwegs ist, man ist richtig. Die mutigen erreichen den Wanderparkplatz, von dem es nun mit Blick auf die Karte nach links losgeht. Entlang einer Baumreihe folgt man dem Pfad neben einer Schneise. Der Pfad biegt nach links und mündet schließlich in einen breiteren Querweg, welchen man kreuzt. Nun führt er in Wäldchen und schlängelt sich schön durch dieses hindurch. Er mündet schräg ein, man hält sich links. Wenig später rechts abbiegen. Nun durchquert man auf sandigem Weg die Maasdünen. Kurz darauf an der Wegeteilung links abbiegen. Der Wald wird wieder dichter. Man kreuzt einen Weg und bleibt der Laufrichtung treu. Als nächstes wird ein Hügel überquert, auf dessen gegenüberliegenden Seite der Weg dann nach links schwenkt. Gleich darauf knickt der Weg wieder nach rechts. Ein weiteres mal wird ein Querweg geradeaus durchwandert. Der Weg biegt nach links und führt steil bergan. Auf diesem „Höhenweg“ bleibt man nun eine ganze Weile. Schließlich erreicht man ein Tor, durch das hindurch es weiter in Laufrichtung geht. Der Weg schwenkt nach links und führt urig durch die sandige Landschaft. Verlaufen kann man sich hier nicht. Bevor der Weg zu einem schmalen Trampelpfad wird, biegt man links ab. Wenig später biegt man wieder links herum. Der Weg wird breiter, schwenkt schließlich wieder nach links und endet an einem weiteren Tor. Dahinter nach rechts wandern. Später nach rechts durch das nächste Tor hindurch und unmittelbar dahinter nach links wandern. Es geht durch ein kleines Wäldchen, an dessen Ende der Weg nach rechts biegt. Am folgenden T-Stück links abbiegen. An der nächsten Möglichkeit wieder links herum. Hier liegt die Vogelbeobachtungsstation „‚t Westernest“ der einen wunderbaren Blick auf das „Westmeerven“ eröffnet. Der Wanderweg führt jedoch an ein weiteres Tor. Dahinter bleibt man rechter Hand der Laufrichtung treu. Kurz darauf knickt der Weg an einer Wegeteilung nach rechts. Später dem Weg nach links folgen, um darauf nach rechts abzubiegen. Nun geht es wieder auf Dünenlandschaft zu. Davor links abbiegen und an der nächsten Möglichkeit nach rechts wandern. Nun geht es eine Weile geradeaus. An der ersten Möglichkeit biegt man rechts ab. Abermals durchwandert man ein Tor und die Landschaft ändert sich dramatisch. Durch eine große Heidefläche geht es auf einen Wald zu. An dessen Rand biegt man nach rechts und ersteigt eine Maasdüne. Oben angekommen bietet sich ein atemberaubender Ausblick. Wie schön muss es hier zur Zeit der Heideblüte sein?! Der Weg führt nun im Linksbogen um den „Dikkenberg“ herum. Nach einer ganzen Weile führen einen die roten Pfähle nach links und abwärts. Kurz darauf schwenkt der Weg nach rechts und verliert weiter an Höhe. Ein letztes mal passiert man ein Tor. Der folgende schmale und sandige Fußweg führt entlang der Heide zurück zum Parkplatz.

Download

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: