Tour 976 – Niederlande – Well – Auf der grünen Route am Reindersmeer

Wasser, Wald und Heide

Parkplatz Niederlande, 5855 EA Well, Bosserheide 3 (Am Besucherzentrum)
Typ Rund
Länge 2,5 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Wenige, kurze aber steile Anstiege
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung Pfosten mit grünen Ringen markieren den Weg
Wegbeschaffenheit Sand-, Wald und Seewege
Bemerkenswertes Reindersmeer
Links PDF zum Reindersmeer, Zweitmeinung (inkl. Leukermeer),
Bewertung

 ★★★★☆ 

Details:
Das Besucherzentrum am Reindersmeer

Das Besucherzentrum am Reindersmeer

Ist schon komisch hier. Das Meer heißt See und der See heißt Meer. Der Weg um den ehemaligen Kiesbaggersee startet diesmal auf der rückwärtigen Seite des Besucherzentrums. Entweder man geht also durch das Café hindurch, oder aber man nutzt die Treppenanlage durch das Schleusenbecken, oder wandert links außen am Besucherzentrum vorbei. Auf der anderen Seite angekommen geht es aber immer nach rechts. Danach an der Schrägeinmündung der Laufrichtung treu bleiben. Vorbei an Spielstationen für Kinder erreicht man eine Brücke und wandert hier links bergan. Nun dem Weg auf dem Grat hinunter zum Strand folgen. Anschließend geht es wieder bergan. An der Schrägeinmündung wieder der Laufrichtung treu bleiben. Nachdem man eine ganze Weile am Ufer des Sees, an einem Waldstreifen vorbei, unterwegs war, geht es am Ende des Wäldchens links in einen Wiesenweg. An zwei Tümpeln vorbei erreicht man ein T-Stück und wandert nach links. Den Reitweg überqueren und kurz darauf links in den Forst wandern. Später kreuzt man den Reitweg ein weiteres Mal und hält sich an der folgenden Wegegabel rechts. Dann wird es bergig. Erst geht es durch ein kleines Tal und steil bergauf. Gleich darauf geht es abwärts bis zu einer Zufahrt. Hier nach rechts bis zum Beginn des Parkplatzes wandern. Nun scharf nach links zurück zum Besucherzentrum wandern.

Die Aufzeichung mittels Smartwatch hat hier leider nicht funktioniert. Den Track habe ich am PC zusammengeklickt, somit ist er mit Vorsicht zu genießen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.