Tour 1229 – Kevelaer – Der Vitalwanderweg V3

Eine längere vitale Runde

Parkplatz 47623 Kevelaer, Hüls 17,
Behindertenparkplätze Hüls 21
Typ Rund
Länge 9,5 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Tourismus Kevelaer
Auf Karte Flyer (PDF, 25MB)
Beschilderung siehe Beitragsbild
Wegbeschaffenheit Asphalt
Bemerkenswertes Historische Altstadt, Gradierwerk, Kneippanlage, Spielplatz, Quellenhaus,
Links Solegarten St. Jakob, Vitalwanderweg V3,
Bewertung

 ★★☆☆☆ 

Details:

Start mit Karten

Start mit Karten

Den Grund für die offizielle Parkplatzwahl kenne ich nicht, aber ich stelle mein Auto vor dem Hallenbad an der Straße “Hüls 17” ab. Hinweisschilder zum Solegarten fehlen hier – der Instinkt lässt aber nur den Weg nach rechts zu. Um zum Start dieser Wanderung zu kommen, durchquert man schon einmal den “Solegarten St. Jakob” zum Eingangstor mit der Solequelle und weiteren Parkplätzen.

Das Wanderzeichen

Das Wanderzeichen

An der Solequelle geht es dann auch für alle die an der Straße “Hüls 21” geparkt haben los. Man betritt den “Solegarten St. Jakob” durch das Eingangsportal mit Inforaum und wandert auf das “Gradierwerk” zu. An diesem geht es rechts vorbei und man gelangt hinter dem Spielplatz, leicht links haltend, die Straße. Dieser folgt man nun nach rechts. So erreicht man dann einen Bachlauf und wandert hier weiter geradeaus bis zur “Wember Straße”. Diese an der Ampel überqueren und geradeaus in den “Heideweg” wandern. Nun für eine lange Zeit nicht abbiegen und die Kleinigkeiten am Wegesrand zwischen der Wohnbebauung entdecken. Hinter der Hausnummer 60 schwenkt der Weg nach links und man setzt danach seinen Weg nach rechts fort. Immer noch ist man auf dem “Heideweg” unterwegs, der vor Hausnummer 104 ein weiteres Mal nach links schwenkt. An einer Bank vorbei, geht es in ein Landschaftsschutzgebiet. Dort, wo der asphaltierte Wirtschaftsweg nach rechts biegt, wandert man weiter geradeaus. Und wieder schwenkt der Weg nach geraumer Zeit links herum. Schließlich erreicht man wieder einen asphaltierten Wirtschaftsweg, hält aber die Laufrichtung bis zur Hauptstraße bei und quert diese auch geradeaus. Dem wiesigen Feldweg folgen, bis man wieder auf Asphalt tritt und sich nach links wendet. Nach einer ganzen Weile wandert man einer Kreuzung abermals nach links. Anschließend folgt man dem Weg durch einen Rechts-Links-Knick. Jetzt geht es schnurgeradeaus bis zu einer Weide. Vor dieser rechts auf den wiesigen Feldweg einbiegen. Danach geht es über den Entwässerungsgraben nach links. Man erreicht einen Gartenbaubetrieb und wandert geradeaus weiter, bis zur Hauptstraße. Vor dieser rechts abbiegen und durch die Allee entlang der Straße wandern. An deren Ende wandert man auf der gegenüberliegenden Straßenseite nach links. Danach die “Weller Landstraße” vorsichtig überqueren und geradeaus in die “Twistedener Straße” wandern. Hinter der “Lebenshilfe” wendet man sich nach rechts und folgt der “Kuckucksley”. Neben einer Brücke geht es weiter geradeaus. An der nächsten Möglichkeit scharf links in die Grünanlage einbiegen. Wieder kommt man an die Brücke und wendet sich jetzt nach rechts. Diesen Fußweg vorbei an Kinderspielplätze und auf der Rückseite von Gärten einfach nicht verlassen. Er endet schließlich an einer Hauptstraße. Nun nach rechts wandern, den Kreisverkehr geradeaus passieren, vor einem liegt zur Linken der Ausgangspunkt dieser Vitalwanderung.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Karte von Leaflet zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.