Tour 1223 – Wegberg – Von der Tüschenbroicher Mühle auf dem vergessenen A5

Vom Schloss in den Süden

Parkplatz 41844 Wegberg, Gerderhahner Str. 1 (an der Tüschenbroicher Mühle)
Typ Rund
Länge 7,4 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung Keine. Der Weg wird nicht mehr unterhalten, konnte aber im Januar 2022 problemlos gewandert werden.
Wegbeschaffenheit Spazier-, Wald- und Fußwege, Asphalt
Bemerkenswertes Tüschenbroicher Mühle, Schloss Tüschenbroich, Fischzucht, Ölmühle, Ulrichskapelle, Schanzerhof, Schwalm,
Links Tüschenbroicher Mühle, Schloss Tüschenbroich, Bockenmühle, weitere Wege von diesem Parkplatz
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Die Tüschenbroicher Mühle

Die Tüschenbroicher Mühle

Von der Parkplatzeinfahrt mit Blick auf die “Tüschenbroicher Mühle” wendet man sich nach rechts und wandert an der großen Kartentafel vorbei. Einen querenden Weg geradeaus in die Sackgasse Überwandern. Jetzt folgt man dem Wassergraben von “Schloss Tüschenbroich” im Linksbogen. Dabei passiert man den Angelpark – später werde ich hier noch ganz frisch geräucherte Forellen kaufen. So erreicht man die “Ölmühle” und wandert am folgenden Abzweig weiter geradeaus in den Wald zur “Ulrichskapelle”. Auch hinter ihr führt der Weg am Abzweig vorbei, weiter geradeaus. An rot-weißen Sperrpfosten bleibt man ebenfalls der Laufrichtung treu und wandert auf einem asphaltierten Weg in den Erkelenzer Stadtteil “Geneiken”. Am dortigen T-Stück wendet man sich nach links. Jetzt geht es auf der wenig befahrenen Straße an einem Bolzplatz vorbei und man folgt dem Rechtsknick des Weges durch den Weiler “Gendyk” am “Dyker Hof” vorbei zur Hauptstraße. Über diese geht es hinweg in die Felder und man erreicht anschließend die ersten Häuser von “Schwanenberg”. Hier an der ersten Möglichkeit links in den “Birkenpfad” abbiegen. Durch abwechslungsreiche Wohnbebauung erreicht man schließlich die “Geneikener Straße”. Diese geradeaus überqueren und dem Fußweg zum Pastorat und der evangelischen Kirche von 1547 folgen. An dieser vorbei überquert man kurz darauf einen kleinen Parkplatz und wandert anschließend über einen geschotterten Weg entlang eines Kindergartens zu einer Straße. Nun den Buswendeplatz überqueren und dem Fußgängerweg parallel zur Straße “Rheinweg” durch den Ort folgen. Was erst einmal langweilig klingt, ist es gar nicht. Die Baustilmix ist überraschend interessant. Hinter Hausnummer 34 geht es dann nach links in die Felder. Der wiesige Weg führt zu einem Wirtschaftsweg. Diesen geradeaus überqueren und zum Waldrand wandern. Dort angekommen der Laufrichtung treu bleiben. Nun folgt man dem Pfad zwischen Feld- und Waldrand eine ganze Weile. Dann stößt man auf einen Querweg, hält sich wenige Meter nach links und wandert dann wieder nach rechts, am Waldrand bleiben. Schließlich endet der Wald und wenig später quert man einen weiteren Wirtschaftsweg geradeaus in die Felder. An der nächsten Kreuzung biegt man links ab und wandert an der folgenden Waldecke weiter geradeaus. Diesen Weg verlässt man erst wieder unmittelbar vor der “Tüschenbroicher Mühle”. Alle Abzweige bis dorthin ignorieren. Vor der Mühle nun nach rechts wandern und auf dem kleinen Steg nach links den Mühlenbach überqueren. Hinter dem Restaurant ist man wieder am Ausgangspunkt dieser Wanderung.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Karte von Leaflet zu laden.

Inhalt laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.