Wanderbücher

 

Eine Liste von Wanderbüchern

ADAC Wanderführer Ruhrgebiet: Bottrop Bergkamen Dortmund Duisburg Essen Bochum Gelsenkirchen

Wanderungen um Duisburg, Essen und Mülheim a. d. Ruhr

Wandern im Ruhrgebiet ist keine Erfindung der Wanderneuzeit. 1996 erschien dieses kleine und im guten Wanderformat gehaltene Buch aus dem Drosteverlag. Das Alter schien mir auch das größte Manko zu sein. Aber nach meinem Umrunden von Duisburg und den ersten drei Etappen von Mülheim kann ich sagen: Es hat sich nicht viel getan. Nur an wenigen Stellen wurde der Routenverlauf geändert. Zu Essen kann ich derzeit noch nichts sagen. Nein, es gibt kein großes Defizit in diesem Buch. Wenn überhaupt, könnte man das fehlen von Karten und die ausschließlich in Schwarz-Weiß gehaltene Bebilderung nennen. Die Routebeschreibung ist gut und im Falle von Duisburg ist auch die heutige Beschilderung meist gut. In Mülheim sind die Zeichen der Zeit deutlich zu erkennen und viele Wegezeichen halt nicht. Dafür kann aber das Buch nichts. Lernen Sie das Ruhrgebiet doch einmal ganz anders kennen. Bei Wanderungen rund um Duisburg, Essen und Mülheim/Ruhr.

Rund um Duisburg in 10  Etappen
Rund um Mülheim in 7 Etappen
Rund um Essen in 9 Etappen

Meine Wertung ★★★☆☆ 

Der Wildnis-Trail

Themen Touren Band 3. Der Wildnis-Trail im Nationalpark Eifel: 4 Tages-Etappen zwischen 18 und 25 Kilometer
Nationalpark Eifel: Wanderkarte Nr. 50 des Eifelvereins

Gleich zu Beginn: Man braucht weder das Buch noch die Karte um den Wildnis-Trail zu erwandern. Mir persönlich geht’s aber so, das ich immer wieder auf die Karte schaue. Wie weit war es bisher? Wie weit ist es noch? Wann kommt die Möglichkeit zur Einkehr? Da ich nur mit einem GPS-Tagger unterwegs bin, bleibt mir nur die Karte. An beiden Stellen, welche nicht eindeutig ausgeschildert waren, halfen mir weder die Karte noch das Buch weiter. Hier half ausschließlich der gesunde Menschenverstand. Und für den ist auch das Buch. Neben der detaillierten Routenbeschreibung (welche halt unterwegs nicht gebraucht wird) wird vor allem Hintergrundwissen vermittelt. Der Weg zum Urwald im Nationalpark, und was für Maßnahmen unternommen werden, um dies zu erreichen.

Meine Wertung ★★★☆☆ 

Weites Revier: 12 Wanderungen durch das Ruhrgebiet

Zwölf Rundwanderwege durch ­das Ruhrgebiet. Vier Routen bis einschließlich 10km. Acht Routen zwischen 11km und 17 km. Wandern im Ruhrgebiet ist nicht immer schön, aber meistens sehr interessant. Das Format des Buches ist etwas Wanderungeeignet und die abgedruckten Karten sehr abstrakt. Grundsätzlich gilt bei diesem Buch – Wanderkarte mitnehmen. Das liegt nicht nur an dem groben Kartenmaterial des Buches, sondern vor allem Dingen am Pulsschlag des Potts. Hier ändert sich die Gegend so schnell wie nirgendwo anders. Fazit: Das Buch ist eingeschränkt empfehlenswert. Die Routen sind aber alles andere als langweilig. Wer also das Ruhrgebiet auch mal in Wanderschuhen kennenlernen möchte sollte zugreifen.

Meine Wertung ★★★★☆ 

 

Niederrhein: Die schönsten Wanderungen. Tourenkarten, Wandertipps

Mein erstes und bisher liebstes Wanderbuch. Vierzig Rundwanderwege am Niederrhein. Bis auf einen bin ich alle gewandert. Allerdings noch bevor ich diesen Blog ins Leben geruft habe. Das heißt alle noch einmal wandern. Das allerdings wird mir viel Freude bereiten.Viele Geschichte hängen mit diesen Wanderungen zusammen. Immerhin ist auf einer dieser Wanderungen mein Handy so nass geworden, dass es nicht mehr zu gebrauchen war. Im Norden geht es bis nach Holland, im Westen ebenfalls, im Süden bis nach Grevenbroich und im Osten bis Benrath. Drei Routen bis 10km, 31 Routen zwischen 10km und 19km sowie sechs zwischen 20km und 23km. Die abgedruckten Karten sind hinreichend genau. Das gesamte Buch ist so konzipiert, dass die Route beschrieben wird. Informative Kästen zu den einzelnen Wanderungen sind vorhanden. Aus meiner Sicht uneingeschränkt empfehlenswert.

Meine Wertung ★★★★★ 

 

Auf krummen Touren durchs Revier: Der Wanderführer Ruhrgebiet

Zu diesem Buch kann ich bisher recht wenig sagen. Erst vier Wanderungen habe ich nachvollzogen. Die Wege waren überraschend abwechslungsreich und beweisen das man auch im Ruhrgebiet wunderbar durch’s grüne Wandern kann. Auffällig ist aber schon ein leichtes Chaos im Buch. Beim blättern und lesen stellt man z.B. fest das Tour 14 und 15 vertauscht wurden. Tour 13 ist im Inhaltsverzeichnis noch 6,1 km lang, in der Tour-Beschreibung aber plötzlich 11,1 km. Ein Wort zu den Tour-Beschreibungen. Jeder Richtungswechsel wird auf 10m genau angegeben. Mich stört diese Art mehr als sie mir nützt, da ich nur mit einem Tracker ohne Display unterwegs bin.  Zweimal habe ich mich trotz der erklärenden Worte verlaufen. Nun aber kurz die Fakten: 20 Routen im Ruhrgebiet – möglichst im Grünen. Die Routen sind zwischen 4 km und 14 km lang. Näheres von mir, wenn ich weitere Wanderungen ausprobiert habe.

Meine Wertung für die Auswahl der bisher von mir gewanderten Routen ★★★★☆ 

Meine Wertung für die Wegebeschreibung ★★☆☆☆ 

 

Auf krummen Touren zwischen Wesel und Datteln: Der Wanderführer Naturpark Hohe Mark

GeoRoute Ruhr: Durch das Tal des schwarzen Goldes. Der geotouristische Wanderweg von Mülheim bis Schwerte 1 : 30 000

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: