Tour 904 – Altenahr – Auf der Nummer 3 hinauf zu Burg Are

Altenahr, Burg Are, weißes Kreuz und vieles mehr

Parkplatz 53505 Altenahr, Tunnelstraße 15 (Gebührenpflichtig – bis 4h / 2,50€)
Typ Rund
Länge 4,4 km
Schwierigkeit Mittel
Höhenmeter Gerade am Anfang anstrengende Steigungen
Literatur Keine Angabe
Auf Karte Keine Angabe
Beschilderung Eine 3. Teils Rotweinwanderweg .
Wegbeschaffenheit Wald und Feldwege, Asphalt
Bemerkenswertes Burg Are, weißes Kreuz, Altenahrer Eck, schönste Weinsicht 2012, Ausblicke auf das schwarze Kreuz, das Teufelsloch
Links Altenahr, Burg Are, Altenahrer Eck, schönste Weinsicht 2012, Tunnel,
Bewertung

 ★★★★☆ 

Details:

Burg Are über Altenahr

Burg Are über Altenahr

Vom Parkplatz geht es auf die Winzergenossenschaft zu. Nun folgt man der Straße nach links in Richtung Ortskern von Altenahr. Dann biegt man nach rechts ab. Es geht vorbei am alten Rathaus und der Nikolauskapelle. Entlang von Wohnbebauung steigt die Straße langsam an. Bei Hausnummer 58 verlässt man die Straße nach rechts. Gleich darauf links halten. Steil und holprig geht es hier teils über Stufen bergauf. Der ersten Serpentine folgt man dann nach rechts und erreicht den Fuß der Burgruine „Are“. Der Wanderweg führt hier nach links. Allerdings sollte man sich den weiteren Aufstieg nach rechts zur Burg „Are“ nicht entgehen lassen. Sowohl die Ruine als auch die Ausblicke z.B. auf das Teufelsloch oder hinunter nach Altenahr sind wirklich sehenswert. Nach dem Besuch folgt man also wie oben beschrieben dem Wanderweg. Dieser führt bis zu einem Gebäude, hinter dem es über Stufen nach oben geht. Dort links abbiegen und ebenfalls links am „Weißen Kreuz“ vorbei wandern. Nun befindet man sich auch auf dem „Rotweinwanderweg“, auf dem es wenig später über Treppenstufen nach rechts bergan geht. Nach einigen weiteren aufwärts führenden Treppenstufen ist man am „Altenahrer Eck“ mit der schönsten Weinsicht 2012 angekommen. Hier wendet man sich nach rechts, weiter leicht bergan. Nach einer Weile knickt der Weg nach links. Dann dauert es wieder und der Wanderweg teilt sich vor einer Schranke. Man folgt der 3 nach rechts bergab. An der nächsten Wegeteilung verlässt man den „Rotweinwanderweg“ nach rechts. Nun führt der Weg, ohne das man sich verlaufen könnte, serpentinenartig durch den Weinhang hinunter nach „Reimerzhoven“. In der Wohnbebauung angekommen folgt man dem Fußweg nach „Altenahr“ links die Treppenstufen hinab zur Straße. Diese vorsichtig überqueren. Danach auf der Brücke auch die „Ahr“ queren. Unmittelbar hinter der Brücke folgt man dem Ufer der „Ahr“ nach rechts. Nach einer Weile unterquert man zwei Eisenbahnviadukte und überquert mit der nächsten Brücke die „Ahr“ ein weiteres mal. Am Ende der Brücke nach rechts hinauf zur Straße. Diese diagonal überqueren und links dem Fußweg nach „Altenahr“ folgen. An der nächsten Straße rechts abbiegen, den Motorradtreff am Tunnel passieren und durch den ersten Straßentunnel in Preußen wandern. Dahinter bleibt man rechts der Laufrichtung treu und erreicht wenig später den Ausgangspunkt der Wanderung.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: