Der Residenzweg rund um Mönchengladbach

Der Residenzweg in fünf Etappen

Der Residenzweg

Der Residenzweg

Ich konnte in den Weiten des Internets leider nichts an Hintergrundinformationen zum Residenzweg finden. Bis auf den Hinweis das es diesen, mit R gekennzeichneten, Weg seit Jahren geben und es der bekannteste der Stadt Mönchengladbach sein soll , ist die Datenlage mehr als dürftig. Ich habe die ca. 75 Kilometer lange Strecke in 5 Etappen aufgeteilt. Durch einige Zuwegungen sind es für die wanderwegewelt.de dann insgesamt rund 79 Kilometer geworden. Alle Etappen sind per Auto als auch mit dem ÖPNV zu erreichen. Von Schloß Wickrath aus geht es zuerst durch den Buchholzer und Beecker Wald an die Schwalm. Später geht es über Felder und durch den Hardter Wald nach Rasseln. Von dort durchstreift man die Bockerter Heide und wandert durch die Wolfskull zum Nierssee nach Knickelsdorf. Daran schließt sich ein langer Niersabschnitt mit den Schlössern Myllendonk und Rheydt an. Als nächstes wird das Hoppbruch durchquert , Haus Horst umwandert und durch die Felder sowie das Wetschweller Bruch geht wieder zurück zum Schloß Wickrath. Die niederrheinische Landschaft hält nur wenige Höhenmeter parat, ist jedoch sehr abwechslungsreich. Von Wohnbebauung, Wäldern und Felder, einige Bruchlandschaften und Heiden wird alles geboten.  Allerdings sollte man auf einigen Etappen auch mit Autobahnlärm zurechtkommen. Aufgrund der Länge muss mit allen Untergründen gerechnet werden. Längere Asphaltstrecken gibt es allerdings typischerweise nur in Wohnbebauung und den landwirtschaftlich genutzten Gebieten. Gerade an Wochenenden sollte mit längeren Wartezeiten beim ÖPNV gerechnet werden.  Einige Sehenswürdigkeiten, aber vor allem die umgebende Landschaft, laden zum Schauen ein. Und nun wünsche ich viel Spaß auf dem Residenzweg.

Download
%d Bloggern gefällt das:
Logo designed by Freepik TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste