Tour 765 – Rund um Essen 2/9 – Wir folgen dem Naturfreundeweg

Vom Ruhrtalhaus zur Aktienstraße

Parkplatz 45470 Mülheim an der Ruhr, Böllrodt 3. Parkplätze an der Parsevalstraße, Bushaltestelle „Flughafen“.
Typ Diese Etappe ist eine Streckenwanderung. Alle zusammen bilden einen Rundweg.
Länge 7,3 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Keine
Literatur

Wanderungen um Duisburg, Essen und Mülheim a. d. Ruhr

Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung Keine
Wegbeschaffenheit Asphalt, Schotter, Waldwege
Bemerkenswertes
Links Essen-Kettwig vor der Brücke,
Bewertung

 ★★★★☆ 

Dies ist eine Etappe des Weges rund um Essen. Hier gibt es Informationen über die gesamte Strecke.

Details:
Im Tal des Rumbachs

Im Tal des Rumbachs

Der Start dieser Etappe ist das Naturfreundehaus „Ruhrtalhaus“. ÖPNVler erreichen dies von der Haltestelle „Flughafen“ entlang der „Zeppelinstraße“ in Richtung der absteigenden Hausnummer. Dann geht es rechts in die „Parsevalstraße“. Hier können auch die Autofahrer parken. Gemeinsam wandert man dann hinter der Straße „Böllrodt“ nach rechts zum Start. Hier hält man sich links am Zaun bergab. Über einen schmalen Pfad, der nach Regenfällen sehr matschig ist, geht es in den Wald. So erreicht man das Rumbachtal und folgt dem befestigten Waldweg nach links haltend, bis man schließlich wieder auf Asphalt trifft und es weiter bergab geht. An der folgenden Kreuzung geradeaus. Der Weg führt nun entlang des plätschernden Rumbachs. An der Wegeteilung noch einige Meter geradeaus und dann nach rechts. Über eine Brücke den Bach queren. Der Weg wird schmal und ist dicht mit Brennnesseln bewachsen. Nach einer Weile geht es geradeaus über Treppenstufen hinab. So erreicht man wieder den Rombach und setzt seine Wanderung auf Pflaster fort. Das Tal wird breiter. An einem Wegedreieck geht es rechts bergan. Wenig später links halten, man erreicht Wohnbebauung. Neben der Straße „Im Look“ geht es weiter geradeaus. Gegenüber von Hausnummer 46 nach rechts wenden und kräftig in den „Priesters Hof“ ansteigen. Nach der Linkskurve geht es geradeaus in die „Beckstadtstraße“. Dort, wo die Straße an Garagenhöfen rechts abbiegt, bleibt man der Laufrichtung treu. Nun folgt man der Straße noch so lange, bis es an einem Linksbogen zu einer Fußgängerampel geht. Dort wird die Hauptstraße überquert. Auf der gegenüberliegenden Seite in den „Fünter Weg“ hinein wandern. Über diese Straße erreicht man Heissen-City. Am Straßenende links auf den Kreisverkehr zu wandern. Diesen dann geradeaus durchwandern. Vorbei am Heissener Marktplatz geht es an eine große Kreuzung. Hier geradeaus in die „Hardenbergstraße“ gehen. Diese nicht verlassen und weiter bergab wandern. An einem Spielplatz vorbei, durch rot-weiße Sperrpfähle, ein Sportcenter passieren und weiterhin abwärts wandern. Diese Stück Wanderung durch ein Gewerbegebiet ist ein hartes Stück. Auch an der „Geitlingstraße“ bleibt man der Laufrichtung treu. Über eine Brücke überquert man einen breiten Schienenstrang. Aus der „Hardenbergstraße“ wird die „Freiherr-vom-Stein-Straße“ und erst gegenüber der Straße „Röttges Hof“ biegt man nach rechts und über die Autobahn. Dahinter rechts abbiegen und wenig später wieder nach links wenden. Nun an der zweiten Möglichkeit links abbiegen. Durch die Felder geht es in eine kleine Senke und vor Hausnummer 63 nach rechts. Neben Hausnummer 67 geht es dann links in Essen-Schönebeck entlang der Straße „Bergkamp“ bergauf. Hinter Hausnummer 30 links in die „Lockstraße“ biegen. Vor Hausnummer 6 nach links und an der nächsten Möglichkeit gleich wieder nach rechts wenden. Am folgenden T-Stück rechts ab. Die Straße knickt nach links und führt zur „Bonnemannstraße“. Dieser nach links folgen. Nun geradeaus bis zur „Aktienstraße“ an der Haltestelle zur Rechten endet diese Etappe.

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das:
Logo designed by Freepik TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste