Tour 603 – Mülheim – Rund und Mülheim Etappe 3/7- Vom Entenfang zum Duisburger Zoo

Im Duisburger Stadtwald

Parkplatz 45481 Mülheim an der Ruhr, Großenbaumer Straße Ecke Tannenstraße. Anreise mit ÖPNV. Haltestelle Bahnhof Entenfang
Typ Diese Etappe ist eine Streckenwanderung. Alle zusammen bilden einen Rundweg.
Länge 8,0 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Keine
Literatur

Wanderungen um Duisburg, Essen und Mülheim a. d. Ruhr

Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung du, Weißes M im weißen Kreis auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Asphalt, Schotter, Waldwege
Bemerkenswertes Entenfang, Broicher-Speldorfer Wald, Stadtwald Duisburg, Zoo
Links Entenfang, Broicher-Speldorfer Wald, Stadtwald Duisburg, Zoo,
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Dies ist eine Etappe des Weges rund um Mülheim. Hier gibt es Informationen über die gesamte Strecke.

Details:
Die katholische Akademie Wolfsburg

Die katholische Akademie Wolfsburg

Von der Haltestelle „Duisburg-Entenfang“ geht es zur Straße und dann nach rechts. Dann auf das Tor des „A.V. Fischwaid“ zuwandern und vor diesem nach links wenden. Nun führt der Weg eine Weile am Ufer des „Entenfangs“ entlang. Dort wo der Weg sich teilt, biegt man nach links und verlässt den See. Nun passiert man den Parkplatz. Autowanderer stoßen hier nun hinzu. Die „Großenbaumer Straße“ wird überquert und man wandert geradaus in den Wald. Man befindet sich nun auf der „Tannenstraße“. Der Name ist etwas irreführen, da es sich nur um einen befestigten Waldweg handelt. Diesem folgt man allerdings, bis er die „A3“ unterquert. Unmittelbar hinter der „A3“ wendet man sich nach links. Es geht einige Zeit parallel zur Autobahn. Schließlich erreicht man die Siedlung Jakobsbrunnen. Der jetzt asphaltierte Weg endet an einem T-Stück. Geradeaus führt der Wanderweg dann auf einen unbefestigten Trampelpfad wieder in den Wald. Auf dem schmalen Pfad geht es bis zu seinem Ende am „Rottweg“. Hier nach links wenden, die Straße überqueren und wieder in den Wald hinein.  An der zweiten Möglichkeit dann rechts ab. Am folgenden T-Stück abermals rechts halten. Nachdem man diesem Weg eine ganze Zeit gefolgt ist, erreicht man eine Waldwegekreuzung und wandert weiter geradeaus. Kurz darauf geht es über eine Brücke und der Weg schwenkt nach links über eine weitere Brücke. Nun geht es bergan. Schließlich erreicht man den Uhlenhorster Wanderparkplatz. Über diesen, als auch über die „Uhlenhorster Straße“ geht es hinweg. Der Wanderweg führt nun bis zu Schienen bergab und nach diesen wieder hinauf. Ohne das man abbiegen müsste, erreicht man die „Katholische Akademie Wolfsburg“. Nun noch Stück weiter geradeaus wandern und am Ende eines Zaunes nach links in den Stadtwald biegen. Der Weg windet sich bergab. An einer Wegeteilung geht es weiter geradeaus. Nach einer Weile mündet der Weg. Nur wenige Meter nach links versetzt geht es in Laufrichtung weiter. Der Weg mündet in einen breiteren Querweg. Nun nach rechts wenden. Wenig später erreicht man ein großes Waldwegekreuz. Hier halb links halten. Gleich darauf abermals links halten. Wenig später steht man am Fuß einer Fußgängerbrücke. Hier endet diese überwiegen waldige Etappe. Zur Haltestelle wandert man rechts an der Brücke vorbei zur Straße. Dieser folgt man nach links bis zur Haltestelle Zoo/Universität.

Rückfahrt mit dem ÖPNV.

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: