Tour 590 – Duisburg – Rund um Duisburg Etappe 6/10 – Von der Trompeter Straße zum Rhein bei Hochhalen

Eisenbahn war überall

Parkplatz 47228 Duisburg, Trompeter Straße 28 (am Straßenrand).
Anreise mit ÖPNV. Haltestelle: Trompet Friedhof
Typ Diese Etappe ist eine Streckenwanderung. Alle zusammen bilden einen Rundweg.
Länge 9,5 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Keine
Literatur

Wanderungen um Duisburg, Essen und Mülheim a. d. Ruhr

Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung du, Weißes DU im weißen Kreis auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Asphalt, Schotter, Waldwege
Bemerkenswertes Essenberger See, Üttelsheimer See, Kleingartenanlagen, A40, Huntsman (ehemals Sachtleben)
Links Üttelsheimer See
Bewertung

 ★★☆☆☆ 

Dies ist eine Etappe des Weges rund um Duisburg. Hier gibt es Informationen über die gesamte Strecke.

Details:
Stimmt!

Stimmt!

Vom Parkplatz als auch von der Bushaltestelle geht es erst einmal auf der „Trompeter Straße“ in Richtung der aufsteigenden Hausnummern. An einer Querungshilfe geht es links in einen Fußgängerweg. Der Weg führt bergan in eine Grünanlage. Am Abzweig bleibt man oben in Laufrichtung. Den nächsten Abzweig bergab, ignorieren. Und auch an der nächsten Möglichkeit der Laufrichtung treu bleiben. Schließlich führt der Weg bergab, teilt sich, und man hält sich links. Anschließend wird die „Lohstraße“ überquert und man wandert geradeaus in die Straße „Oberfeld“. Nach dem ­unterqueren einer Eisenbahntrasse rechts abbiegen. Wenig später, hinter Hausnummer 11, nach links wenden. Nun wird eine Straße erreicht. Diese geradeaus überqueren und weiter in das Naturschutzgebiet wandern. Jetzt wird der Grünzug zwischen Bahndamm und Straße, eine ganze Weile durchwandert. Dort wo der Weg sich teilt, geht es rechts zur Straße. Diese überqueren, in die „Asberger Straße“ wandern und dann links halten. Kurze Zeit später rechts ab in die Straße „Auf dem Wiel“. Am Ende der Straße nach rechts wenden. Gegenüber von Hausnummer 93 nach links biegen. Durch ein Geländer geht es bergauf. Nun die Brücke überqueren und auf der anderen Seite der Laufrichtung treu bleiben. An der nächsten Möglichkeit nach rechts wenden. Am folgenden T-Stück nach links wandern. Diesem Weg bis zu seinem Ende an der „Bruchstraße“ folgen. Dort rechts herum wandern. Kurz darauf links in die „Winkelhauser Straße“ biegen. Auf dem asphaltierten Wirtschaftsweg geht es in die Felder und auf die „A40“ zu. An der folgenden Wegegabel links abbiegen. Wenig später abermals links und auf der Brücke über die Autobahn hinweg. An der nächsten Möglichkeit gleich wieder rechts ab. Vor einem kleinen Wäldchen nach links wandern. An der Straße angekommen wieder rechts herum. Hinter dem „Essenberger Friedhof“ biegt man links auf den Fußgängerweg in die Grünanlage. Dort wo der Weg mündet, links halten. An der nächsten Möglichkeit geht es scharf links bergauf. Oben angekommen, etwas nach links, der Laufrichtung treu bleiben. An einem kleinen Parkplatz rechts abbiegen. Dann weiter geradeaus in die Grünlage und dann abermals nach rechts wenden. Nun führt der Weg vorbei an Kleingartenanlagen und mündet schließlich vor Wohnbebauung. Vor dieser wiederum rechts ab. Kurz darauf knickt der Weg nach links. Ab jetzt geht es einfach geradeaus, bis an die „Moerser Straße“. Diese an der Fußgängerampel überqueren und der Laufrichtung treu bleiben. Es geht auf dem Fußgängerweg der „Husemannstraße“ über die „Lauerstraße“, die „Kirchstraße“ und die „Friedhofsallee“ hinweg. Auch neben einem Bahnübergang bleibt man der Laufrichtung treu und wandert geradeaus in eine weitere Grünanlage. Der Weg teilt sich und man hält sich rechts.Zur Linken liegt nun der „Üttelsheimer See“ an dem der Weg geradeaus vorbei führt. Diesem Weg folgt man nun eine ganze Weile, ohne abzubiegen. Vor dem Notfallpunkt „Duisburg 9022“ geht es nach rechts über die Bahnschienen hinweg. Danach links herum. Der Weg führt nun durch ein Wäldchen und aus diesem hinaus zur „Rheindeichstraße“. Hier endet diese Etappe. Zur Bushaltestelle geht es nach rechts.

Rückfahrt mit dem ÖPNV.


Download

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: