Tour 434 – Erkrath-Stinderbachtal – Unterwegs auf dem A2

Man kann hier nicht nur Geocachen

Parkplatz 40699 Erkrath, Stindertalweg 50 (an der Stindermühle)
Typ Rund
Länge 7,0 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Meist Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , weißes A2 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Waldwege, Asphalt
Bemerkenswertes Stindermühle, Aussicht vom Höhenweg, Das Tal und die Neanderthalgalloways
Links Stindermühle
Bewertung

 ★★★★☆ 

Details:

Auf der Höhe des Stinderbachtales

Auf der Höhe des Stinderbachtales

Vom Parkplatz geht es erst einmal zur Mühle. Rechts an dieser vorbei und dahinter dann leicht bergan nach links. Nun dem asphaltierten Weg eine ganze Weile folgen. Vor einer Weide teilt sich der Weg und es geht nach rechts und bergauf. Wenig später biegt der Waldweg abermals nach rechts. Es geht weiter aufwärts. Der Weg macht dann einen scharfen Linksknick und führt dann aus dem Wald hinaus. Neben dem alten Bauernhof bleibt man auf dem unteren Asphaltweg. Auch am Fachwerkhaus der Laufrichtung treu bleiben. Vor einer Koppel dann nach links biegen. Der Weg führt durch offene Felder. Er endet neben einem Parkplatz. Hier nach rechts wenden. Auch diesem Weg folgt man nun eine ganze Weile. Erst ca. 100m hinter einem kleinen Sendemast biegt man nach rechts und wandert bergab. Im Tal durchwandert man Teiche, der Weg schwenkt nach links und gegenüber des geschlossenen Restaurants geht es auf einem schmalen Pfad nach links weiter. Kurz darauf knickt der Pfad nach rechts. Erst an seinem Ende wendet man sich nach rechts. Vor dem Haus mit dem Weg nach links wandern. Er biegt wieder nach rechts und man wandert leicht bergab in den Wald hinein. An der ersten Bank neben dem Bach bleibt man auf dem Weg, der nach links weiterführt. An der zweiten Bank knickt der Weg dann nach rechts in die Felder. Wenig später geht es über eine Brücke und Stufen hinauf. Dort wo der Weg sich nach einer weiteren Brücke gabelt, wandert man nach rechts. Das folgende Stück ist „unverlaufbar“. Zur Linken liegt ein Wildgehege, zur Rechten eine Galloway-Weide. An einer Schranke geht es durch ein Drehkreuz. Schließlich erreicht man Asphalt. Es geht nach links bergab. Auf der vom Hinweg bekannten Strecke geht es nun zurück zum Parkplatz.

 

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: