Tour 371 – Schlösser und Fluchttürme

Route_10 aus Weites Revier: 12 Wanderungen durch das Ruhrgebiet (Erste Ausgabe) Mittlerweile gibt es die 2. Ausgabe mit aktualisierten Beschreibungen: Weites Revier: Auf zwölf rauen Routen zu Fuß durchs Ruhrgebiet

Parkplatz 44369 Dortmund-Huckarde, Oberfeldstraße 4
Typ Rund
Länge 11,2 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Weites Revier: 12 Wanderungen durch das Ruhrgebiet (Erste Ausgabe) Mittlerweile gibt es die 2. Ausgabe mit aktualisierten Beschreibungen: Weites Revier: Auf zwölf rauen Routen zu Fuß durchs Ruhrgebiet
Auf Karte Route_10 im Buch
Beschilderung Keine Angabe
Wegbeschaffenheit Asphalt, Waldwege und Schotter
Bemerkenswertes Schloss Bodeklschwingh, Zeche Westhausen, Schloss Westhusen, Kokerei Hansa
Links Schloss Bodelschwingh, Zeche Westhausen, Schloss Westhusen, Kokerei Hansa
Bewertung

 ★★☆☆☆ 

Details:

Lohnhalle der Zeche Westhausen

Lohnhalle der Zeche Westhausen

Dies ist Route_10 aus dem Buch Weites Revier: 12 Wanderungen durch das Ruhrgebiet (Erste Ausgabe) Mittlerweile gibt es die 2. Ausgabe mit aktualisierten Beschreibungen: Weites Revier: Auf zwölf rauen Routen zu Fuß durchs Ruhrgebiet.

Dieses war die bisher schwächste Route des Buches. Nicht Fisch nicht Fleisch. Zu wenig Revier und nur in sehr kurzen Abschnitten rau. Es geht durch Neubaugebiete, nicht mehr ganz neue Baugebiete, nicht wirklich alte Zechensiedlungen. Schloss Bodelschwingh ist ein echtes Highlight auf dieser Route – aber dies rechtfertigt nicht den Weg dorthin. Bis auf den Einstieg in die Wanderung war auch diesmal die Beschreibung präzise. Ich beschreibe den Weg vom Start bis zur „Mamertusstraße“ hier mal mit meinen Worten:

Der Weg startet in Richtung der aufsteigenden Hausnummern. Man folgt der „Oberfelderstraße“ auch über die „Varziner Straße“ hinweg, um gegenüber von Hausnummer 52 nach rechts zu biegen. Sofort hält man sich links und wandert in die Grünanlage. An der Wegeteilung rechts halten. Dann hinunter zu Schule und vor dieser nach links wandern. An der folgenden Kreuzung die Laufrichtung beibehalten und in Richtung S-Bahnhaltestelle wandern. Bevor es auf den Bahnsteig geht, rechts halten, etwas bergab und dann nach links unter den Schienen her. Auf der anderen Seite angekommen geradeaus über die Straße und in die Kleingartenanlage hinein. An der ersten Möglichkeit rechts halten und wieder aus der Anlage hinaus gehen. Am T-Stück rechts weiter auf der „Mamertusstraße“.   

Danach geht es dann weiter wie im Buch.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: