Tour 328 – Nettetal – Auf dem A5 zur Pilgerstätte Kreuzgarten

Zur Ruhe kommen im Kreuzgarten

Parkplatz 41334 Nettetal-Lötsch, Dülkener Straße Ecke Lötsch. In der Zufahrt zum Sportplatz. Bitte auch auf die Karte unten schauen.
Typ Rund
Länge 8,9 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung Weißes A5 auf schwarzem Grund, Weißes A5 auf schwarzem Grund.
Wegbeschaffenheit Waldwege und Asphalt. Wiesenweg.
Bemerkenswertes Pilgerstätte Kreuzgarten
Links Pilgerstätte Kreuzgarten
Bewertung

 ★★☆☆☆ 

Details:

Bank am See

Bank am See

Vom Parkplatz geht es die Sackgasse zurück und dann nach rechts. Hinter Hausnummer 17 geht es rechts über die Brücke. Auf der anderen Seite abermals rechts halten. Der Weg schwenkt nach links und führt am Waldrand entlang zum „Unteren Breyeller See“. Vor diesem nach rechts wandern. Nun hält man sich lange in Ufernähe und unterquert nach einer Weile die A61. Nun weiter am Ufer, bis der Weg an einer Straße endet. Dieser nach links folgen. Über die „Nette“ und wenig später nach rechts in den kleinen Weg „Am Schänzchen“. Der Asphaltweg führt in ein Waldstück. Es geht unter einer Brücke her. Kurz danach rechts durch Absperrpfosten weiter und wenig später nach links halten. Das Waldstück durchqueren, vorbei an einem See und an Wohnbebauung weiter geradeaus. Neben dem Friedhofstor geht es nun nach rechts. Der gepflasterte Weg führt zu einer Hauptstraße. Diese etwas nach rechts versetzt in Laufrichtung überqueren. Auf dem unbefestigten Weg geht es bis zur nächsten Hauptstraße. Dieser nach rechts folgen. In der Linkskurve verlässt man die Hauptstraße nach rechts in den Wirtschaftsweg „Am Kreuzgarten“. Dieser führt in eine kleine Ortschaft hinein und an einer Kreuzung geht es weiter geradeaus. Nur kurze Zeit später verlässt man den Ort schon wieder geradeaus in die Felder. Vorbei an einem kleinen Wäldchen, noch ein paar Meter über freies Feld, biegt der Wanderweg an einer Kreuzung nach rechts. Dieser Weg führt zur Pilgerstätte „Kreuzgarten“ welche 1950 errichtet wurde. Nach der Besichtigung ist es wichtig, wieder durch den Haupteingang, auf den Wanderweg zu treffen. Nun nach links wenden und hinter der Mutter Gottes wieder nach rechts in den Wald. Der Weg führt wieder in den Ort. Nun nach links wenden. Geradeaus das Dorf verlassen. Die Straße teilt sich und es geht auf dem rechten Weg in die Straße „Am Kreuzgarten 70-72“. Zwischen zwei Hofanlagen biegt der Weg nach rechts in die Felder. Am T-Stück dann links halten. Die erreichte Hauptstraße in Laufrichtung überqueren. Nun passiert man ein Feld, durchquert ein kleines Wäldchen, und hinter diesem biegt der Weg nach links. An der folgenden Kreuzung rechts abbiegen. Die Straße führt nun zurück zum Parkplatz.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: