Tour 326- Neuss – Auf am A7 entlang der Erft zum Rhein

Eine richtig schöne Überraschung

Parkplatz 41468 Neuss, Grimlinghauserbrücke Ecke Am Sporthafen
Typ Rund
Länge 11,7 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , Weißes A7 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Fußgängerwege, Waldwege, Split
Bemerkenswertes Kinderbauernhof, Wildgehege, Obere Erft, Erft, Wildwasserstrecke, Schloss Reuschenberg
Links Kinderbauernhof, Wildgehege, Schloss Reuschenberg,
Bewertung

 ★★★★☆ 

Details:
Ein Wehr

Ein Wehr

Es geht los in die Straße „Am Sporthafen“. Der Weg führt nach rechts um den Hafen herum und an der nächsten Möglichkeit geht es nach links vom Asphalt weg. Dem „Scheibendamm“ folgt man nun für lange Zeit Schnurgeradeaus. Schließlich geht es an einer Kreuzung über den querenden Asphaltweg hinweg etwas nach links weiter in Laufrichtung. An der großen Kreuzung den „Hammfelddamm“ überqueren und Richtung Kirche halten. Wenig später nach links, über die Straße „Alexianerplatz“ in die „Nordkanalallee“ wandern. Diese schwenkt nach rechts. Noch etwas weiter und dann nach links in den „Selikumer Weg“. Das städtische Treiben ebbt ab und es geht entlang der Obererft. Zu beginn noch auf Asphalt, später auf Parkwegen. Dem Verlauf folgend geht es später steil über Bahnschienen bergauf. Auf der anderen Seite scharf nach rechts biegen. Gleich darauf links halten und wenig später abermals nach links und wieder parallel zur Obererft. Immer in Ufernähe bleiben. Die A57 wird unterquert. Und am Wasser bleibend erreicht man den „Nixhütter Weg“. Diese Hauptstraße geradeaus queren und etwas nach rechts versetzt weiter in Laufrichtung. Hier geht es vorbei an den Weiden und Gehegen des Kinderbauernhofs. Neben dem Wehr über die Brücke und am Ufer bleiben. Der Weg schwenkt nach links und kurze Zeit später geht es nach rechts über eine weitere Brücke. Dahinter weiter geradeaus. An der folgenden Wegeteilung links halten. Gleich darauf wieder links in Ufernähe bleiben. Es geht über einen kleinen Kopfsteinpflasterplatz von dem man einen guten Blick auf die Mündung der Obererft in die Erft hat. An der folgenden Kreuzung links abbiegen. Nun folgt man der Erft. Der Weg teilt sich und es geht nach links über eine Brücke. Auch hinter der Brücke am Ufer bleiben. Es geht durch ein Tor und man erreicht eine weitere Brücke. Wer abkürzen möchte, wandert nun über die Brücke und dann nach links. Alle anderen wandern an der Brücke vorbei und weiter bis zur Hauptstraße. Dieser nach links folgen und am anderen Ufer der Erft abermals nach links. Man erreicht wieder die bekannte Brücke und wandert nun, mit den Abkürzern, weiter geradeaus. Vor einem Stein mit Gesicht hält man sich links am Ufer. Am Wehr vorbei und links, weiterhin in Ufernähe. Über die Brücke neben Schloss Reuschenberg die Laufrichtung beibehalten. Man verlässt das Erftufer erst nach dem unterqueren der A57. Hinter der Autobahnbrücke geht es nach rechts. Nur wenig später über eine Brücke abermals nach rechts. Der Weg mündet in eine Hauptstraße. Dieser einige Meter nach rechts folgen. Dann nach links über eine Querungshilfe wieder in Grüne. Nach einer Weile geht auf einer schmalen Holzbrücke über den „Norfbach“. Der Wanderweg führt weiter geradeaus, bis er schließlich an einer Straße endet. Diese überqueren und leicht nach links in Laufrichtung weiter. Neben einer rot-weißen Absperrung geht bergab nach links. Nun durch Gatter und wieder links. Nachdem man ein letztes mal die Erft überquert hat hält man sich scharf rechts. Der Weg führt nun zur Erftmündung an den Rhein. Vor diesem nach links und am „Neusser Ruderverein“ vorbei. Ein weiteres mal links abbiegen und nun zum Parkplatz zurück.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: