Tour 167 – Straelen – Auf dem A3 in den Straelener Dschungel

Dschungelcamp für Wanderer

Parkplatz 47638 Straelen, Ostwall Ecke Friedensweg
Typ Rund
Länge 11,3 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , weißes A3 auf schwarzem Grund.
Dieser Weg ist gelöscht. Hier gibt es dazu mehr Informationen.
Wegbeschaffenheit Asphalt, Feldweg, Wiesenweg, Pflaster
Bemerkenswertes Der Wiesenweg
Links Straelen
Bewertung

 ★★☆☆☆ 

Details:

Wanderdschungel

Wanderdschungel

Zu Beginn geht man auf den Ostwall und wendet sich nach links. Gleich darauf geht es wieder nach links in den „Soatspad“. An der Straße „An de Roos“ endet der gepflasterte Weg und es geht weiter geradeaus, zwischen Gewächshäusern hindurch. An der folgenden Kreuzung geht es durch einen schmalen Durchgang in Laufrichtung und dann nach links. Der Pfad mündet auf Asphalt und führt weiter geradeaus. Nach dem Pumpwerk „Wildrosenweg“ biegt der Weg nach rechts auf einen verwilderten Wiesenweg. Ja, das ist mein Ernst. Das achte Foto zeigt den Weg im Frühsommer. Lange Hosen sind auf diesem Abschnitt absolute Pflicht. Nachdem man den Straelener Dschungel erfolgreich durchwandert hat erreicht man eine Straße. Diese kreuzt man in Laufrichtung. Dort wo der „Hoyendonk“ dazu stößt geht es weiter geradaus. Hinter der Bushaltestelle „Schanz“ biegt man links ab. Am Fuße der Mülldeponie folgt man dem Links-Rechts-Knick. Am folgenden T-Stück biegt man nach rechts. Man erreicht nun die Zufahrt der Mülldeponie und hält sich links. An einer großen Kreuzung trifft man auf die „Venloer Straße“ und überquert diese sehr achtsam. Weiter geht es geradeaus. Am Waldrand angekommen bleibt man auf dem breiten Hauptweg. An der folgenden Kreuzung geht es weiter geradeaus. Man erreicht eine weitere Kreuzung und biegt nun links ab. Der Weg mündet auf Asphalt und man hält sich rechts. An der Hauptverkehrsstraße folgt man dem fehlenden Wanderzeichen nach rechts. Vor einem weißen Trafohäuschen biegt man von der Kreisstraße nach links ab. Die nächste Möglichkeit biegt rechts ab in den „Kempkensweg“. Dann geht es nach links in den „Kauenweg“. Bei Hausnummer 6 geht es vor Gewächshäusern rechts ab. Man erreicht eine Hauptstraße und folgt dieser nach links. An der nächsten großen Kreuzung geht es nach rechts in den Ort hinein. An der innerstädtischen Kreuzung wandert man halb links in die Fußgängerzone. Auf dem Marktplatz wendet man sich nach links und wandert mit dem Gässchen „Picardie“ durch ein Tor. Nun noch etwas geradeaus und man ist zurück am Parkplatz.

Auf Grund mindestens eines fehlendes Wegezeichens war ich gezwungen das GPX-File zu editieren.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: