Tour 166 – Geldern-Walbeck – Mit dem A1 nach Lüllingen

Florale Großindustrie

Parkplatz 47608 Geldern-Walbeck, Walbecker Markt 1
Typ Rund
Länge 10,2 km
Schwierigkeit Leicht
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , weißes A1 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Asphalt, Wald- und Wiesenweg
Bemerkenswertes Heide (Eriken auf den Feldern der Gärtnereien), Blumen
Links Walbeck
Bewertung

 ★★★☆☆ 

Details:

Kapelle in Walbeck

Kapelle in Walbeck

Mit der Kirche im Rücken verlässt man den Parkplatz und biegt nach rechts in die „Walbecker Straße“. Vorbei an einer ganzen Reihe von Restaurants erreicht man die „Kevelaerer Straße“ und wandert in diese nach links hinein. Gleich darauf biegt man nach rechts. Man gelangt an die Steprather Mühle und wandert weiter geradeaus. An der „Florastraße“ geht man nach links, um sofort wieder nach rechts abzubiegen. Man überquert die „Kevelaerer Straße“ und wandert dann in den „Schmalkuhler Weg“ weiter in Laufrichtung. Vorbei an „Ring-“ und „Moolenweg“ geht es bis zu einer Wegeteilung an Hausnummer 55. Hier hält man sich links. Vor Hausnummer 17a bleibt man ebenfalls links auf dem „Schmalkuhler Weg“. Die nächste Möglichkeit nach der Kreuzung „Am Iveren“ geht es links auf einen Schotterweg in den Wald. Der Weg führt durch den lichten Forst. An der asphaltierten Kreuzung wendet man sich nach rechts. Vor Feldern schwenkt der Weg nach links. Am T-Stück nun wiederum nach links. Vor einem umzäunten Gelände rechts abbiegen. Der Weg macht einen links-rechts Knick, welchem man folgt. Dort wo die Straße mündet, geht es nach links in den „Giesendyck“. Man erreicht die Straße „Spitzfeld“ und überquert diese in Laufrichtung. Die Straße endet am „Jülicher Weg“ welchen man diagonal kreuzt. Nun wendet man sich leicht nach links und wandert vorbei an riesigen Gewächshäusern. Man erreicht den Waldrand, an dem der Weg nach rechts schwenkt. An der folgenden Kreuzung biegt man nach links in den „Broecksteg“. An der Kreuzung nach einem Wohngebäude, welches zu einem großen Gärtnereigelände gehört, biegt man nach rechts. Der Weg mündet und man biegt nach links. Am T-Stück geht es nun nach links auf Asphalt. Dort wo der „Broecksteg“ kreuzt biegt man auf diesem nach rechts. An der nächsten Kreuzung links in die „Pinnertstraße“. Diese Straße führt in den Ortskern und somit zum Start dieser Wanderung zurück.

Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: