Tour 161 – Neuss-Selikum – Auf dem A10 um den Kinderbauernhof

Ab in den Südpark.

Parkplatz 41466 Neuss-Selikum, Nixhütter Weg 141 (Parkplatz des Kinderbauernhofes)
Typ Rund
Länge 8,2 km
Schwierigkeit Einfach
Höhenmeter Eben
Literatur Keine Angaben
Auf Karte Keine Angaben
Beschilderung , Weißes A10 auf schwarzem Grund
Wegbeschaffenheit Fußgängerwege, Waldwege, Split
Bemerkenswertes Kinderbauernhof, Wildgehege, Eishalle, Hallenbad
Links Kinderbauernhof, Wildgehege
Bewertung

 ★★☆☆☆ 

Details:
Ein Wehr

Ein Wehr

Den Kinderbauernhof links hinter sich lassend geht es los. Man passiert Absperrpfosten und wandert weiter geradeaus. Vor einer Brücke biegt man nach links ab. An einem Wehr überquert man nun eine Brücke und wandert weiter, dem Verlauf des Weges folgend. Über die nächste Brücke rechts ab. Darauf hin geradeaus vorbei an einem Wildgehege. Der Weg teilt sich und man bleibt rechts. Nun wandert man im leichten Rechtsbogen immer entlang des Geheges. An einer Kreuzung mit Schutzpilz biegt man nach rechts ab, um gleich die nächste Möglichkeit abermals nach rechts zu wandern. An der dritten Möglichkeit, einer größeren Kreuzung, entfernt man sich vom Wildgatter nach links. Vor dem Zaun führt der Weg nach links. Durch ein Tor verlässt man die Grünanlage und wandert geradeaus zur Hauptstraße. Dieser folgt man ein kurzes Stück nach rechts und überquert sie dann an einer Verkehrsinsel. Geradeaus geht es weiter auf einen Splittweg durch einen Grünzug. Der Weg endet in einer Straße. Dieser in Laufrichtung folgen. Die Straße mündet schließlich neben einer Tankstelle an der „Bergheimer Straße“. Diese an der Fußgängerampel kreuzen und weiter in die Straße „Am Südpark“ wandern. Neben Hausnummer 31 nutzt man ein weiteres mal eine Querungshilfe, um auf die andere Straßenseite zu kommen. Nun wandert man auf den Haupteingang der Eissporthalle zu. Vor dieser dann nach links und vor dem Südbad wiederum nach rechts.  Gleich darauf vor dem Parkplatz nach links wandern. (Hier ist das Wegezeichen zerstört). Nachdem man rot-weiße Absperrpfähle passiert hat, wendet man sich nach links. Man erreicht einen See und umwandert diesen im Uhrzeigersinn. Man bleibt solange immer in Ufernähe, bis man an einer Wegeteilung in Laufrichtung eine Treppe erreicht. (nach ca. 3/4 der Seeumrundung – Es fehlt auch hier ein Wegezeichen). Die Treppe hinauf und dann nach links über die Autobahnbrücke. Ein weiteres mal die Straßenseite wechseln und die nächste Möglichkeit scharf rechts ab und bergab wandern. Diesem Weg bis zur Wegeteilung am Bolzplatz folgen. Dem nicht vorhandenen Wegezeichen nach links folgen. Man durchwandert einen Grünzug und erreicht an rot-weißen Absperrpfählen eine Straße. Dieser folgt man nach links. Angekommen am „Konrad-Adenauer-Ring“ wandert man nach rechts in die „Steubenstraße“. Man erreicht wieder die „Bergheimer Straße“ und überquert diese an einer Ampel in Laufrichtung. Nun geht es eine Weile geradeaus. Vor einer Eisenbahnunterführung führt die Wanderung nach rechts in den „Reuschenberger Weg“. Dort wo der Asphaltweg nach rechts biegt, wandert man weiter, am Bahndamm entlang, geradeaus. Man überquert eine Brücke und wandert weiterhin in Laufrichtung. Die folgende Fußgängerbrücke unterquert man und wandert immer noch geradaus. Kurz darauf entfernt sich der Weg nach rechts von den Schienen. Man folgt dem Hauptweg. An der Wegegabelung vor der Unterquerung hält man sich rechts. An der Gabelung hinter der Unterquerung wählt man den linken Weg. Man befindet sich nun auf dem Pilgerweg zur Corneliuskapelle. Vorbei an Kreuzen folgt man diesem eine geraume Zeit. Kurz hinter einer Marienkapelle erreicht man eine Straße, welche man an der Fußgängerampel überquert. Nun vor dem Kinderbauernhof nach rechts und somit zum Parkplatz abbiegen.


Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: